Jeder, der sie schon einmal gesehen hat, ist begeistert. Das „Duo The Best“ ist immer wieder zu Gast beim Eine-Welt-Laden Karibuni, so auch am vergangenen Samstag.

Djiby ist der Initiator der Aktion „Mali-Kinderhilfe“ und sammelt Geld, um die Kinder in seiner Heimat von der Straße zu holen. Bild: Wolf-Wilhelm Adam
Djiby ist der Initiator der Aktion „Mali-Kinderhilfe“ und sammelt Geld, um die Kinder in seiner Heimat von der Straße zu holen. Bild: Wolf-Wilhelm Adam

Die aus dem afrikanischen Mali stammenden Musiker Djiby und Basy haben den Rhythmus und die Musik im Blut. Und das zeigen sie in jedem Moment ihrer Auftritte. Mit dabei waren auch wieder einige junge Tänzer, die den zahlreichen Zuschauern feurige und mit purer Energie aufgeladene Darbietungen zeigten. Sie trommelten, sprangen, tanzten und sangen. Es war eine wahre Augenweide, die jeden Anwesenden in die afrikanische Welt der Künstler entführte.

Mit einer Art Kürbis tanzen die Afrikaner, trommeln darauf und begeistern so die Zuschauer beim Eine-Welt-Laden Karibuni. Bild: Wolf-Wilhelm Adam
Mit einer Art Kürbis tanzen die Afrikaner, trommeln darauf und begeistern so die Zuschauer beim Eine-Welt-Laden Karibuni. Bild: Wolf-Wilhelm Adam

Roswitha Kneer vom Eine-Welt-Laden zeigte sich insbesondere bei so manchem Lied der beiden Sänger völlig gerührt. „Es ist so schön, den beiden zuzuhören. Vor allem, wenn man weiß, wofür sie sich starkmachen“, so die Chefin vom Karibuni. Die Künstler befinden sich nämlich gerade wieder auf einer dreimonatigen Benefiztournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Dabei sammeln sie Gelder für ihr Straßenkinderprojekt. Bei diesem wird den Kindern in der westafrikanischen Stadt Bamako durch eine Schule eine Zukunftsperspektive geboten.

Mehr Informationen zu dem Projekt findet man im Internet unter www.mali-kinderhilfe.org.