Es ist ein Kandidaten-Quartett, das bei der Bürgermeisterwahl am 31. März auf dem Stimmzettel stehen wird. Bis Donnerstagabend musste offenbleiben, ob sich noch ein weiterer Interessent melden könnte. Per Kontrollgang zum Rathaus-Briefkasten wurde genau dies nun geklärt. Ergebnis: Keine weiteren Kandidaturen mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Damit steht fest: Wolfgang Rahm, Jonathan Berggötz, Jens Wehner und Joachim Lange stehen zur Wahl. Gewonnen hat, wer bei der Abstimmung am 31. März 50 Prozent der Stimmen oder mehr erreicht. Gelingt dies keinem Bewerber, kommt es zur Stichwahl.