Die Welt wird immer digitaler, Computer und Smartphone gehören bei den meisten Menschen zur Grundausstattung und so hat es sich der Generationentreff Lebenswert zur Aufgabe gemacht, Senioren in der Nutzung von PC und Smartphone zu schulen. Im September bewarb sich der Verein mit diesem Programm für den Wettbewerb "Miteinander leben" der PSD-Bank Rhein-Neckar-Saar. 121 Teilnehmer, darunter soziale Einrichtungen und gemeinnützige Vereine aus dem süddeutschen Raum, bewarben sich mit ihren Projekten, die das Miteinander in der Gesellschaft fördern. Der Verein freut sich, dass sein eingereichtes Kursangebot „Im Netz daheim und nicht allein – begleitete Computerkurse für Senioren“ eine hohe Anerkennung in der Öffentlichkeit gefunden hat und der Verein so einen der 15 Publikumspreise ergattern konnte, mit dem ein Preisgeld von 500 Euro einhergeht.

Fest für Unterstützer geplant

In der Qualifizierungsphase des Wettbewerbs von 18. September bis 16. Oktober hatte jeder Besucher die Möglichkeit, auf der Homepage der PSD-Bank täglich einmal für eines der Projekte abzustimmen. Die 15 Projekte, die am meisten Stimmen sammeln konnten, erreichten das Finale. Das startete am 16. Oktober und endete am 18. Oktober. In dieser Zeit konnten Besucher der Homepage nochmals einmalig für ein Projekt votieren. Der Generationentreff landete auf dem 15. Platz. "Wir werden die 500 Euro Preisgeld für den Ausbau unserer Computerkurse für Senioren verwenden", sagte Vorstandsmitglied Angelika Strittmatter. Der Vorstand des Generationentreff bedankt sich bei allen Unterstützern für ihr Engagement. Als Dankeschön lädt der Generationentreff alle Unterstützer für Freitag, 2. November, von 9 bis 12 Uhr zu einem Umtrunk in die Vereinsräume ein.