Beim "Bad Dürrheimer Orthopädie-Tag" geben Fachärzte Rat zum Thema Hüftprothesen.

Das Gesundheitsforum Bad Dürrheim lädt seit etwa 16 Jahren Referenten ein. Für den "Bad Dürrheimer Orthopädie-Tag" am Samstag, 24. März, im Kurhaus holt das Gesundheitsforum Ladislav Plesak, den leitenden Arzt der Orthopädie und des Endoprothetik-Zentrums am Schwarzwald-Baar-Klinikum, in die Kurstadt. Ladislav Plesak wird über die "Moderne Hüft-Endoprothetik" sprechen. Das Endoprothetikzentrum am Schwarzwald-Baar-Klinikum sei eines der wenigen Zentren der Maximalversorgung in Deutschland, hebt Plesak hervor. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Endoprothetik. Am Klinikum würden etwa 800 Prothesen jährlich eingesetzt, etwa die Hälfte davon seien Hüftendoprothesen. Die Operationszahlen der Klinik würden im bundesweiten Durchschnitt liegen.

Im Laufe der Jahre hat sich in Bezug auf Operationsmethoden und Endoprothesen viel getan. Pleasak: "Für die Erkrankten ist das Einsetzen einer Hüftprothese eine segensreiche Operation. Doch für die Patienten ist es sehr schwierig sich zu orientieren, sie werden geradezu mit Informationen überflutet." Deshalb sei es wichtig, in der Beratung festzustellen, was Sinn macht, im Hinblick auf Operationszeitpunkt, -methode und Implantat.

Nicht minder wichtig ist anschließend die Rehabilitation. Hierzu spricht Andreas Lemke, Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie und leitender Arzt im Gesundheitszentrum Solemar, der seine Ausbildung zum Facharzt am Schwarzwald-Baar-Klinikum gemacht hat. In seinem Vortrag behandelt Lemke die "Therapien der (ambulanten) Rehabilitation bei der Hüft-Endoprothetik und im Allgemeinen".

Der Bad Dürrheimer Orthopädie-Tag am Samstag, 24. März, in der Club-Lounge des Kurhauses, Luisenstraße 15, geht um 10 Uhr los. Um 10.15 Uhr beginnt der Vortrag zum Thema Hüft-Endoprothetik, um 11.15 Uhr findet der Vortrag zu Therapie der (ambulanten) Rehabiliation bei der Hüft-Endoprothetik und im Allgemeinen statt. Im Anschluss haben die Zuhörer die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei.