Unendlich musikalisch – genauso wie das Motto des Landesmusikfestivals in Schorndorf, sind auch die Sänger des Männergesangvereins Sunthausen ständig unterwegs. Zu diesem Festival hatte sich der Männergesangverein angemeldet und verband mit dieser Fahrt gleichzeitig seinen Jahresausflug. Kurz darauf folgte eine Morgen-Matinée in Donaueschingen.

Pünktlich ging es um 8 Uhr morgens los. In Schorndorf angekommen, wurde erst einmal der Auftrittsplatz gesucht, denn der Auftritt war bereits ab 10.30 Uhr geplant. Bis 12.15 Uhr wurden die Zuhörer mit Liedern aus den Programmen Alpenrock und Melodien aus den 50er Jahren unterhalten. Das Publikum sei durchaus begeistert von diesem Auftritt gewesen, lassen die Sänger verlauten. Im Anschluss daran konnten die Männer sich in der Stadt umsehen. Auf verschiedenen Plätzen waren insgesamt sieben Bühnen verteilt, wo Chöre oder Instrumentalensembles zu hören waren. Auch der Besuch der Remstalgartenschau gehörte zum Programm. Den Abschluss des Tages fand zu Hause statt, im Gasthaus Lehre-Post.

Singen im Seniorenheim

Für die Bewohner des Seniorenheimes St. Michael in Donaueschingen gestaltete der Männergesangverein Sunthausen, unter der Leitung von Martina Wenzler–Gail, am vergangenen Sonntag im Rahmen einer Morgen-Matinée ein buntes Programm aus modernen und traditionellen Liedern. Einen humorvollen Akzent setzten Gedichte von Heinz Erhardt. Die Halle war mit Bewohnern und deren Angehörigen voll besetzt. Die Sänger wurden mit viel Applaus belohnt und es wurde der eindringliche Wunsch geäußert, dass der Chor nächstes Jahr wiederkommen möge.

Neues Projekt

Im Oktober 2019 startet ein neues Projekt. Hierfür werden wieder neue Stimmen gesucht, egal welchen Alters. Niemand braucht Angst vor den Noten zu haben. Also, kann man einfach mal bei den Proben reinschauen, immer montags von 20 bis 21.30 Uhr, in der alten Schule in Sunthausen.