Der Heilige Nikolaus und sein Knecht Ruprecht überraschten die Mitglieder des Schwarzwaldvereins, indem sie den neuen Bürgermeister Jonathan Berggötz mitbrachten.
Der Heilige Nikolaus und sein Knecht Ruprecht überraschten die Mitglieder des Schwarzwaldvereins, indem sie den neuen Bürgermeister Jonathan Berggötz mitbrachten.

„Draußen vom Wald, da komm ich her!“ So stapfte der Heilige Nikolaus nebst Knecht Ruprecht in die warme Stube des Vereinsheims, wo es sich die Wanderfreunde mit duftendem Kaffee und leckeren Streuselschnitten aus dem Backofen von Vereinswirtin Marlen Glauch gut gehen ließen. Das Goldene Buch sprach in Versform von einigen Umwegen bis das Gespann den Weg ins Vereinsheim fand. Von Bösem wusste es nichts zu berichten, sodass die Rute vom Schwarzen Mann nicht in Aktion treten musste. Per Handschlag begrüßte der Mann aus Myra das 97-jährige Ehrenmitglied Eugen Höfler, der es sich nicht nehmen ließ, der Weihnachtsfeier beizuwohnen. Das Überraschungspaket, das der Nikolaus im Sack hatte, entpuppte sich als der leibhaftige neue Dieremer Bürgermeister Jonathan Berggötz, der dem Schwarzwaldverein gut 160 Tage nach Amtsantritt seine Aufwartung machte. Herzlicher Beifall und das obligatorische „Hohoho“ unterstrichen die Freude über des Bürgermeisters Anwesenheit. Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag von Frieder Wezel, der mit seiner echt Steirischen Harmonika stimmungsvolle Adventslieder zum Mitsingen intonierte.

Der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen das Ehren- und Gründungsmitglied des Schwarzwaldvereins Bad Dürrheim per Handschlag zu begrüßen. Bilder: Jörg-Dieter Klatt
Der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen das Ehren- und Gründungsmitglied des Schwarzwaldvereins Bad Dürrheim per Handschlag zu begrüßen. Bilder: Jörg-Dieter Klatt