Durch das beherzte Eingreifen einer Kirchenbesucherin wurde am gestrigen Mittwoch, 5. Juni, gegen 18.40 Uhr, frühzeitig ein Brand in der katholischen Pfarrkirche St. Johann in Bad Dürrheim entdeckt und Schlimmeres verhindert.

Die Kirchenbesucherin habe Brandgeruch bemerkt und wohl auch ein Knistern gehört, erklärt ein Kirchenbediensteter. Sie sei dem nachgegangen und habe dabei im alten Teil der Kirche einen auf dem Hochaltar stehenden Blumentopf brennen sehen. Geistesgegenwärtig hätte die Frau die Gefahr erkannt und mit Weihwasser die brennende Pflanze gelöscht, deren Kunststoffübertopf bereits geschmolzen war. In dem Blumentopf hätten brennende Kerzen gesteckt, weshalb man seitens des Pfarrbüros von Brandstiftung ausgehe. Auffallend sei außerdem gewesen, so der Kirchendiener weiter, dass im gesamten Kirchenraum alle Kerzen entzündet worden waren.

Der Hochaltar in der katholischen Kirche St. Johann in Bad Dürrheim stammt aus dem Jahr 1774 und ist aus Holz. Bild: Sabine Naiemi
Der Hochaltar in der katholischen Kirche St. Johann in Bad Dürrheim stammt aus dem Jahr 1774 und ist aus Holz. Bild: Sabine Naiemi | Bild: Naiemi, Sabine

Der aus dem Jahr 1774 stammende Hochaltar – er ist aus Holz – habe erheblichen Schaden erlitten, teilt das Pfarrbüro mit. Auch das ausgelegte Fürbittbuch, in welches sich die Kirchenbesucher eintragen können, wurde an den Seiten angekokelt.

Der Vorfall wurde von der Pfarrgemeinde zur Anzeige gebracht, die Polizei Bad Dürrheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Bad Dürrheimer Bevölkerung ist um Mithilfe gebeten. Wem ist am Mittwoch, 5. Juni, zwischen etwa 17 und 18.40 Uhr irgendetwas Merkwürdiges im Bereich der katholischen Kirche St. Johann aufgefallen? Zeugen sind gebeten, sich entweder im Pfarrbüro zu melden, oder direkt bei der Polizei Bad Dürrheim, Telefon (07726) 93 94 80.

An den Kirchentüren wurde vom Pfarrbüro außerdem ein Aushang angebracht mit folgendem Wortlaut: „Aufgrund des Brandvorfalles in der Kirche sehen wir uns dazu gezwungen, die Kirche vorerst für Besucher außerhalb der Gottesdienstzeiten zu schließen. Eine halbe Stunde vor Gottesdiensten wird die Kirche geöffnet werden.“