Bad Dürrheim (sk) Drei maskierte und bewaffnete Täter haben das McDonalds-Restaurant in der Carl-Friedrich-Benz-Straße am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.15 Uhr, überfallen. Dies teilt die Polizei mit. Die Täter, von denen nach ersten Ermittlungen mindestens zwei mit schwarzen Handfeuerwaffen bewaffnet waren, überraschten einen Mitarbeiter des Schnellrestaurants an einem Nebeneingang und verschafften sich so Zutritt in das bereits für Gäste geschlossene Restaurant. Zwei Mitarbeiter wurden mit den Waffen bedroht, die Täter forderten die Herausgabe von Bargeld. Rund 1000 Euro händigten die Angestellten den Tätern in einer grünen Plastiktüte aus, zudem nahmen die Männer die Handys der Mitarbeiter sowie ein mobiles Festnetztelefon des Restaurants an sich und flüchteten zunächst zu Fuß. Vermutlich stiegen die Täter im Anschluss in ein entfernter abgestelltes Fahrzeug, so die Polizei – möglicherweise einen größeren Kombi – und setzten ihre Flucht in unbekannter Richtung fort. Bei dem Raubüberfall wurde niemand verletzt.

Die drei männlichen Täter waren laut Polizeiangaben schwarz gekleidet und vermutlich mit einer Motorrad-Sturmhaube maskiert. Einer der Männer war auffallend klein und auch korpulent. Weitere Details zu den geflüchteten Unbekannten sind derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei mit Sitz in Rottweil hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet und bittet dringend um Hinweise. Personen, die in den frühen Morgenstunden des Sonntags oder auch schon am späten Samstagabend verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des McDonalds in der Carl-Friedrich-Benz-Straße gemacht haben oder auch Angaben zu drei Männern, möglicherweise auch vier Personen machen können, die sich zu Fuß oder mit einem Kombi in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich des Schnellrestaurants aufgehalten haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Rottweil (0741/477-0) oder auch mit dem Polizeipräsidium Tuttlingen (07461/941-0) in Verbindung zu setzen.