Recht windig und nass startete das 14. Open-air-Festival der Stadt – im Vertrauen auf die Wettervorhersage, aber dann doch mit einem tapferen Blick zum Himmel – im Freien. Traditionell machte das Blasorchester den Anfang der dieses Mal fünf unterhaltsamen Tage. Die Kur- und Bäder GmbH hat ein riesiges Programm zusammengestellt – eine Sinnfonie im wahrsten Sinne des Wortes wartet auf die Besucher.

Auf dem Rathausplatz mit seinem stimmungsvollen Ambiente spielte sich das bestens gelaunte Orchester am Mittwochabend durch ein tolles Repertoire und machte dabei mit einem Potpourri weltbekannter Musikgruppen einen aufregenden Ausflug durch die Geschichte. So boten die Musiker ihrem Publikum Stücke von Bert Kaempfert, den Beatles, James Last, den Blues Brothers, Eric Clapton, Deep Purple und Abba. Damit ließen die Musiker ihr Publikum in berauschenden Tönen schwelgen. Die Marsch-Liebhaber kamen mit dem 1914 komponierten „Colonel-Bogey-March“ auf ihre Kosten und als zweite Zugabe spielte das Blasorchester den fulminanten Klassiker „Music“ von John Miles.

Sommersinnfonie heißt auch, die Künstler hautnah zu erleben. Da warten auf die Festivalbesucher noch viele schöne Momente. Am Donnerstag sind Gregor Meyle und Band an der Reihe. Die Balladen des erfolgreichen Sängers werden manches Herz dahinschmelzen lassen. Bis 13 Uhr können Karten im Vorverkauf im Haus des Gastes, Telefon 07726/666 266, für 35,50 Euro, ermäßigt 33,50 Euro, erworben werden. An der Abendkasse kostet eine Karte 38 Euro.

Freitag ist der Tag der Tage für die Fans des Schlager-Urgesteins Roland Kaiser. Wer den Namen hört, fängt als erstes an, „Santa Maria“ zu summen. Das Konzert ist bis auf 200 Karten ausverkauft. Bis Freitag, 13 Uhr, sind noch Kartenreservierungen möglich. Eine Karte kostet im Vorverkauf 39,50 Euro, ermäßigt 37,50 Euro, an der Abendkasse 42 Euro.

Der Samstagabend gehört der deutschen Kultband Fools Garden. Da ist die ausgelassene Stimmung programmiert. Wer erinnert sich nicht an das tolle Lied „Lemon Tree“? Die Karten für Fools Garden kosten im Vorverkauf 26,50 Euro, ermäßigt 24,50 Euro, und an der Abendkasse 42 Euro.

An allen drei Tagen ist Einlass ab 19 Uhr, Konzertbeginn jeweils um 20 Uhr. Vor und nach den Konzerten sorgt ein DJ auf dem stimmungsvoll beleuchteten Rathausplatz für Unterhaltung.

Zu Ende geht die Sommersinnfonie mit der Joe-Williams-Band. Die Coverband kommt zum dritten Mal nach Bad Dürrheim, um am Sonntagmorgen den Rathausplatz aufzumischen. Hier ist der Eintritt frei. Einlass ist ab 10 Uhr, Beginn um 11 Uhr.

„Es ist für jeden Geschmack etwas dabei“, verspricht Lena Klatt von der Kur- und Bäder GmbH. Auch für kulinarische Genüsse ist wieder bestens gesorgt. Vom fruchtigen Cocktail bis zum kühlen Bier. Am Stand der Lady-Kracher aus Hochemmingen kommt man wieder den Gelüsten nach Süßem nach.

 

Die Sommersinnfonie

Die Bad Dürrheimer Sommersinnfonie findet 2017 bereits zum 14. Mal statt. Jedes Jahr treten, neben heimischen Gruppen, bekannte Künstler auf. So konnte Bad Dürrheim bereits die singende Föhnwelle Dieter Thomas Kuhn, die DSDS-Gewinnerin Beatrice Egli aus der Schweiz, den Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers, den von Stefan Raab entdeckten Sänger Max Mutzke, der für Deutschland beim Eurovision Song Contest antrat, und den belgischen Künstler Milow begrüßen.