Einen Unfall mit rund 20 000 Euro Schaden hat am Samstagabend auf der Autobahn A 81 zwischen dem Autobahndreieck Bad Dürrheim und der Anschlussstelle Geisingen ein geplatzer Autoreifen ausgelöst. Wie die Polizei mitteilt, war ein 61-jähriger Fahrer mit seinem Pkw mit 160 Kilometer pro Stunde auf der linken Spur in Richtung Singen unterwegs. Als er einen Bus überholte, löste sich am hinteren linken Rad seines Pkw die Karkasse des Reifens und sein Wagen geriet ins Schleudern. Nach einer Drehung quer über beide Spuren krachte das Auto in die Leitplanke. Der Autofahrer wurde nicht verletzt. Ein ihm folgender Pkw und der Bus auf der rechten Spur wurden leicht beschädigt.