Dieses Jahr findet bereits die siebte Vergaberunde der Fördermittel aus der Vereinbarung zur Stärkung der Zusammenarbeit mit der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH statt. Es können wieder Anträge eingereicht werden.

Gefördert werden Projekte, die der Allgemeinheit dienen und insbesondere die Lebensqualität und der Gesundheitsförderung in Bad Dürrheim und den Ortsteilen steigern. Positiv wird bewertet, wenn es sich um nachhaltige und gemeinschaftliche Projekt-Bewerbungen handelt.

Der Antrag muss eine aussagefähige Projektbeschreibung, eine Kosten- und Finanzierungsübersicht, Erläuterung zum zeitlichen Ablauf sowie eine kurze Begründung zur Gemeinwohlorientierung beziehungsweise Sozialverträglichkeit beinhalten. Auf die Vorlage eines Finanzierungsplans wird besonderer Wert gelegt, um die Durchführbarkeit des Projekts anhand der Kosten und Finanzierungsmittel, einschließlich des erwarteten Zuschusses, einschätzen zu können. Die Fördergrenze liegt in der Regel bei maximal 5000 Euro pro Projekt. Jährlich werden rund 10 000 Euro ausgeschüttet.

Die Bewerbungsfrist läuft bis 31. Juli. Bis dort sollten die Unterlagen bei der Stadtverwaltung Bad Dürrheim, Hauptamt, Frau Olivia Link, Luisenstraße 4, 78073 Bad Dürrheim eingereicht sein.