Der Nikolaus kommt am Freitag, 6. Dezember auf den Wochenmarkt und hat für Kinder, wie auch für Erwachsene etwas ganz Besonderes dabei: 100 faire Schokonikoläuse.

Die Steuerungsgruppe der Fair-Trade-Stadt Bad Dürrheim organisiert kommenden Freitag, dem Nikolaustag, eine faire Schokoaktion auf dem Bad Dürrheimer Wochenmarkt. An einem Glücksrad gibt es wunderbare, faire Schokonikoläuse von GEPA zu erdrehen.

„GEPA – The Fair Trade Company“ ist der größte europäische Importeur fair gehandelter Lebensmittel und Handwerksprodukte aus den südlichen Ländern der Welt. Die 1975 gegründete, beim Handelsregister eingetragene Firma des Unternehmens lautet „Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt mbH“, sie hat ihren Sitz in Wuppertal.

Aber jeder der dreht, gewinnt ein kleines Stück vom fairen Glück. „Wir sind super glücklich noch ein paar Nikoläuse bekommen zu haben“, freut sich Roswitha Kneer von der Steuerungsgruppe. „Die GEPA-Nikoläuse sind fast überall ausverkauft, wir haben gerade noch genug für die Aktion bekommen“, so Kneer.

Aber nicht nur in klein und aus Schokolade wird der Namensgeber am 6. Dezember vertreten sein. „Der Nikolaus kommt zur Fair-Trade-Aktion auf den Wochenmarkt„, berichtet Josef Hofmann, Pastoralreferent und ebenfalls Mitglied in der Steuerungsgruppe.

Mit der Aktion möchte die Steuerungsgruppe darauf aufmerksam machen, dass man gerade zur Adventszeit und zu Weihnachten darauf achten sollte, Schokolade aus dem fairen Handel zu kaufen. „Gerade die Schokonikoläuse, die auf dem Markt verschenkt werden, sind lecker und richtig klasse“, findet Alexander Stengelin, Koordinator für die Fair-Trade-Stadt Bad Dürrheim bei der Stadtverwaltung. „Das sind keine roten, blauen oder lila Männer mit Bart – das ist ein kleiner Bischof mit Mitra und Bischofsstab – der heilige Nikolaus eben.“

Die Fair-Trade-Aktion läuft am Freitag, 6. Dezember von 9 bis 12 Uhr auf dem Bad Dürrheimer Wochenmarkt, direkt am Rathausplatz. Der Nikolaus wird gegen 10 Uhr erwartet.