VS-Pfaffenweiler Schulwettbewerb: Lernspaß rund um die tolle Knolle

Ein Pfaffenweiler Projekt kümmert sich um das wichtige Nahrungsmittel. Ein Kochbuch soll Krönung für den Unterricht werden.

Die Grundschule Pfaffenweiler ist zertifizierte Naturparkschule. Das Thema „Rund um die Kartoffel" ist als Modul fest in ihrem Schulcurriculum verankert. In enger Kooperation mit den umliegenden Bauernhöfen pflanzen Schülerinnen und Schüler aus Klasse drei der Grundschule Pfaffenweiler im Frühjahr selbst Kartoffeln an. Im Herbst werden die Kartoffeln dann auch selbst geerntet. Dies geschieht so, wie man früher Kartoffeln gesetzt und geerntet hat – da ist also viel Handarbeit im Spiel und auch mal ein zwickender Rücken vom vielen Bücken. Die Schüler erleben aber auch, wie dieselbe Arbeit heute mit Maschinen erledigt wird.

Mit den geernteten Kartoffeln bereiten die Schülerinnen und Schüler von Klasse vier Kartoffelgerichte in Kooperation mit den Landfrauen zu. In der „Kochlöffel-AG“, dem Projekt der Grundschule Pfaffenweiler, lernen sie weitere Gerichte mit Kartoffeln kennen und zuzubereiten. Nun wollen die Verantwortlichen diese Erfahrungen rund um die Kartoffel in einem Kochbuch sammeln und hoffen dabei auf die Unterstützung durch den Schulwettbewerb von SÜDKURIER und Sparkasse Schwarzwald-Baar.

Nicht nur Rezepte sollen dieses Kochbuch füllen, sondern auch weitere Informationen zum Kartoffelanbau in der Region. Außerdem erfahren die Schülerinnen und Schüler etwas über die Geschichte der Kartoffel. Das Nachtschattengewächs stammt ursprünglich aus dem Inkareich. Dort hieß die Kartoffel „papa“. Bei den Inkas lernten die Spanier die Kartoffel in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts kennen und brachten sie mit ihren Schiffen nach Europa. Die englische Bezeichnung „potato“ leitet sich vom spanischen „patata“ ab.

Neben der Geschichte werden die Schülerinnen und Schüler in ihrem Projekt auch über den Nährwert der Knolle informiert. Des Weiteren werden Gedichte über die Kartoffel gelesen, Lieder darüber gesungen und selbst Geschichten darüber geschrieben. Diese wollen die Verantwortlichen dann als ihr Kartoffelbuch zum Verkauf anbieten. Um das Projekt verwirklichen zu können, benötigt die Grundschule Pfaffenweiler jedoch finanzielle Unterstützung und hofft, diese beim großen Schulwettbewerb zu finden.

Ernährungsberaterin Simone Pabst unterstützt die Verantwortlichen der Grundschule Pfaffenweiler beim Projekt „Kartoffel – eine tolle Knolle“. Sie leitet die Kochlöffel-Arbeitsgemeinschaft und ist geprüfte Ernährungsberaterin. Die Freude bei den Verantwortlichen der Grundschule Pfaffenweiler um Rektorin Claudia Reichmann über einen Preis beim großen Schulwettbewerb der Sparkasse wäre groß. Die Kochlöffel-AG findet jeden Dienstagnachmittag statt. Nachhaltigkeit ist durch die Verankerung des Moduls „Rund um die Kartoffel“ im Schulcurriculum der zertifizierten Naturparkschule Grundschule Pfaffenweiler gewährleistet. Das Modul wiederholt sich dementsprechend jedes Jahr für die Klassen drei und vier.

Die Schule

Die Grundschule Pfaffenweiler feierte im vergangenen Jahr ihre Zertifizierung als Naturparkschule.Gemeinsam mit Schülern und Eltern hatten die pädagogischen Mitarbeiter der Schule das Leitbild entwickelt. Zu dieser Ausrichtung, die über Jahre erarbeitet wurde, passt das Katoffel-Projekt hervorragend. Rund um die tolle Knolle gibt es viel Wissenswertes zu erfahren – unter anderem eben auch, dass Pommes nicht die höchste kulinarische Dar-

reichungsform sind. (nt)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Schulwettbewerb 2018: Die Sparkasse Schwarzwald-Baar und der SÜDKURIER unterstützen 2018 mit dem großen Schulwettbewerb die Arbeit an den Schulen in der Region. Ausgezeichnet werden besondere Projekte an den Schulen.
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Weilersbach
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen