Villingen-Schwenningen Die Servicestation im Snackautomat

Villingen bekommt als fünfte Stadt in Deutschland einen „Bikeomat“. Radfahrer erhalten Ersatzteile und Reparaturensets am Bahnhof

Statt Schokoriegel und Gummibärchen gibt es unter der Schneckenbrücke an der Villinger Bahnhofstraße nun Dynamos, Reifenreparatursets und Fahrrad8schlösser. Ugur Tekes von der Firma „Bikeomat GmbH“ hat gestern einen der gleichnamigen Automaten in Villingen aufgestellt.

Der Automat ist mit 66 Produkten bestückt, hat eine Luftauffüllstation und über ein Display können die Benutzer Informationen zu Verkehrssicherheit, Diebstahlschutz und Reparaturanleitungen abrufen. Mit dieser Anlage bekommt Villingen eine Neuheit. Gerade einmal vier weitere Automaten sind bis dato in Deutschland installiert. In Hamburg, Magdeburg, Göttingen und Dresden stehen die vier anderen Bike omaten. „Ich habe ein Angebot an die Stadt Villingen-Schwenningen gesendet, als ich gesehen habe, was sie für Radfahrer alles macht“, sagt Geschäftsführer Ugur Tekes. Die Stadt wiederum habe das Angebot für gut befunden und so habe man sich auf die Installation am Bahnhof verständigt.

Drei Jahre lang hat Tekes an der Umsetzung und Verbreitung der Bikeomaten gearbeitet. Die technischen Vorraussetzungen unterscheiden sich doch deutlich von denen eines Snackautomaten, auch wenn das Prinzip dasselbe ist. „Der Automat kassiert beispielsweise erst ab, wenn die Ware durchgefallen ist“, sagt Tekes. Bei 50-Cent-Artikeln gebe es diese Vorkehrung nicht. Bei Produkten von acht Euro oder mehr, möchte Tekes gewährleistet haben, dass kein Kunde frustriert den Automaten verlässt.

Im Oktober 2013 erfolgte in der Doppelstadt der Vertragsabschluss und seit gestern besteht das Angebot. Aufgefüllt und gereinigt werde der Automat nach Angaben von Tekes durch eine Sicherheitsfirma. Die Firma sei mit den Automaten auch stets „in Kontakt“, wie es Tekes beschreibt. So sei sichergestellt, dass der Automat nicht beschädigt und stets befüllt ist. Über ein Serviceangebot des Automaten ist sich Ugur Terek mit den Stadtwerken noch nicht ganz einig. Von der frei zugänglichen Steckdose für das Aufladen eines E-Bikes, ist man noch nicht so überzeugt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren