Villingen-Schwenningen Die Lichter sollen nicht ausgehen im Gasthaus Schlachthof

Seit dem 1. Oktober ist das Gasthaus Schlachthof in der Schlachthausstraße 11 in Villingen geschlossen. Bisher sind alle Versuche gescheitert, die traditionsreiche Restaurant-Adresse wiederzubeleben.

Wie berichtet, hat Inhaber Klaus Käfer das Restaurant vor zwei Monaten aus gesundheitlichen Gründen geschlossen. Zuletzt lag die Verantwortung für den Restaurantbetrieb allein auf den Schultern von Gabriele Karcher, die dies alleine auf Dauer nicht schaffen konnte.

Wie geht es nun weiter? "Die Lichter sollen hier nicht dauerhaft ausgehen. Das ist unser Wunsch", erklärt jetzt Gabriele Karcher. "Es steckt hier so viel Herzblut drin." Auch viele ehemalige Kunden vermissten das Restaurant, berichtet sie. Am liebsten wäre es ihr, wenn jemand das Haus im bisherigen Stil mit gutbürgerlicher Küche weiterführen würde. Aber auch ein neues Konzept, so es Hand und Fuß hat, wäre ihr Recht. "Da sind wir offen", betonte sie.

In den vergangenen zwei Monaten gab es einige Interessenten. Mit einem davon war sich Besitzer Klaus Käfer so gut wie handelseinig. Doch dann sprang der Interessent aus völlig anderen, nichtgastronomischen Gründen, ab und die Nachfolgesuche begann aufs Neue. Gabriele Karcher hofft nun, dass die neuerliche Pächtersuche erfolgreich sein wird. "Es ist ja noch alles da", sagt sie mit einem Blick durchs Restaurant. "Man kann hier von heute auf morgen anfangen."

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren