Villingen-Schwenningen Der halbe Ort freut sich über seine sportliche Seite

SV Rietheim Jhv##__BLANK__##Der Sportverein ist in Rietheim eine Macht. Kassier Wälde übergibt an Pascal Dannecker.

Der SV Rietheim steht gut da. Das liegt bestimmt auch daran, dass fast die Hälfte der Bürger von Rietheim Mitglied im Verein ist. Der Verein ist schuldenfrei und verfügt über ein gutes finanzielles Polster. Der hervorragende Kassenbericht war bei der Hauptversammlung das Abschiedsgeschenk von Ralf Wälde, der nach 26 Jahren als Kassenwart sein Amt abgab. Er übergab die gut aufgestellte Kasse an seinen Nachfolger Pascal Dannecker, der von den Mitgliedern einstimmig gewählt wurde.

Die Mitgliederzahl des SV Rietheim ist leicht gestiegen. Aktuell zählt der Verein 548 Mitglieder, davon sind 151 jugendliche Fußballer.

Aktivitäten im vergangenen Jahr: Vorsitzender Felix Bickel und Schriftführerin Angela Gutenkunst berichteten, dass die Sanierung der Duschanlagen mit viel Eigenleistung der Mitglieder fertiggestellt wurden. Das Bezirkspokalfinale wurde vom SV ausgerichtet, am 20. Juli liefen anlässlich des Turniers der Schulen hoch motivierte Schüler in Rietheim auf. Ein Kraftakt bedeutete die 60-Jahr-Feier, die an vier Tagen mit vielen sportlichen Höhepunkten gefeiert wurde. Das Spiel ohne Grenzen zum Ausklang des Festes lockte wieder ganz Rietheim zum Sportplatz, wo man sich köstlich amüsierte.

Sportliche Erfolge: Philipp Bickel, Spielausschussvorsitzender, zeigte sich begeistert, dass die erste Mannschaft aus der Kreisliga B in die Kreisliga A aufgestiegen war. Die Aussichten, in der Kreisliga A zu bestehen, seien gut, so Bickel. Zur Zeit belege die erste Mannschaft den siebten Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft hatte den Aufstieg aus der Kreisliga C knapp verpasst und stehe zur Zeit sehr gut da, so Bickel. Nico Meder erhielt die verdiente Trophäe als Torschützenkönig der letzten Saison.

Jugendmannschaften: Britta Neininger, Jugendleiterin, berichtete vom Turnfest in Sigmaringen und dem Sommerfest, an dem die D-Jugend ein Turnier bestritt. Während die E- bis A-Jugend in Kooperation mit Pfaffenweiler, Tannheim und Marbach spiele, können die Bambini mit 14 Kindern eine eigene Mannschaft bilden, so die Jugendleiterin. Auch in der Turnabteilung werde sich das ganze Jahr über bewegt. In der eigenen Jugendversammlung wurden Pia Bröde und Niklas Bendel als Vertreter der Jugend gewählt.

Weitere sportliche Angebote: Der SV Rietheim bietet Gymnastik 50 plus für Herren, an der 23 gestandene Männer teilnehmen. Ein Selbstläufer ist seit Jahren das immer gut besetzte Damenturnen, dazu kommt die Gymnastik für Junggebliebene. Ralf Staege, Trainer der Aktiven, lobte in der Hauptversammlung seine Fußballer, die sich auf einem guten Weg befänden.

Die Wahlen: Ortsvorsteherin Gudrun Furtwängler dankte Felix Bickel und allen Mitgliedern für ihre Leistungen im vergangenen Jahr. Als Wahlleiterin hatte sie keine Probleme. Felix Bickel wurde einstimmig zum Vorsitzenden wiedergewählt, neuer Kassierer ist Pascal Dannecker, zweiter Kassierer Marco Fischer. Als Beisitzer wurden Jörg Vogelhuber, Jörg Bendel, Arnold Schuhmacher, Alexander Sulzmann und Marcus Ditsch gewählt.

Beitragsanpassung: Rietheim liegt mit seinen Jahresbeiträgen im Vergleich zu anderen Vereinen sehr günstig. Trotzdem erklärten Felix Bickel und Pascal Dannecker den Mitgliedern detailliert, welche Kosten ein Verein zu tragen habe. Sie konnten die Mitglieder überzeugen, den Beitrag für die Aktiven von 20 Euro auf 30 Euro jährlich anzuheben, der Beitrag für die Jugend wurde von 15 Euro auf 20 Euro angehoben.

Ihre Meinung ist uns wichtig
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
VS-Villingen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren