Villingen-Schwenningen Bärbel Brüderle bekommt die Landesehrennadel

Die Villingerin ist seit 23 Jahren Motor und Ideengeber der Muettsproch-Gsellschaft "A Brige und Breg"

Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement wurde Bärbel Brüderle mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Gewürdigt wurde damit ihr umfassendes ehrenamtliches Engagement für die Pflege der heimischen Mundart. Seit 23 Jahren ist Bärbel Brüderle die Leiterin der Regionalgruppe der "Muettersproch-Gsellschaft".

Für Bärbel Brüderle war es eine dicke Überraschung, als ihr bei der Tagung der "Muttersproch-Gsellschaft" am Samstag in Villingen Oberbürgermeister Rupert Kubon die hohe Auszeichnung und einen Blumenstrauß überreichte.

Die Muettersproch-Gsellschaft, die ihren Hauptsitz in Freiburg hat, hat sich die Pflege des alemannischen Dialekts auf die Fahnen geschrieben. Bereits mit der Gründung der Regionalgruppe „A Brige un Breg" (hochdeutsch: An Brigach und Breg) im Jahre 1995 übernahm Bärbel Brüderle den Vorsitz. Das Einzugsgebiet reicht von St. Georgen über Villin­gen, Brigachtal nach Donaueschingen, Hüfingen bis Bräunlingen. Am Anfang gehörten der Regionalgruppe 35 Mitglie­der an, heute sind es knapp 150 Mitglieder.

Seit 23 Jahren ist sie der Motor und kreative Kopf der Gruppe. Nahezu alle Veranstaltungen wurden von ihr vorgeschlagen und initiiert. Mit ihrem großen Engagement ist es ihr gelungen, viele nam­hafte Mundart-Künstler zu verpflichten. Regelmäßige Veranstaltun­gen, wie „z Liecht gau", Stammtisch, Dichterlesungen, Musikdarbietungen, Teil­nahme an unzähligen Museumsfesten sind nur wenige Beispiele aus den letzten 23 Jahren ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Besonders am Herzen liegen ihr die Kinder, die sie für die alemannische Sprache begeistern möchte und für die sie seit Jahren etwa am Museumstag in Villingen ein interes­santes Programm bietet.

Auch bei der Villinger Kneipenfastnacht war sie jahrelang mit ihren Mundart-Moritaten von Ort zu Ort unterwegs und erfreute die Gäste mit ihrem hintergründigen Humor. Ohne ihr unermüdliches Engage­ment würde die Gruppe heute vermutlich nicht mehr bestehen. Von der Muettersproch-Gsellschaft erhielt sie bereits die höchste Auszeichnung des Vereins, die Ehrennadel in Gold.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren