Unterkirnach Unterkirnach trauert um Gemeinderat Roland Müller

Unterkirnachs Gemeinderat Roland Müller ist tot. Der Vorsitzende der Freien Wähler starb am Montag im Alter von 60 Jahren nach schwerer Krankheit. Seine Ratskollegen gedenken dem kommunalpolitisch Engagierten mit einer Schweigeminute.

Seine Familie, der Gemeinderat und die Bürgerinnen und Bürger von Unterkirnach trauern um Roland Müller. Das Ratsmitglied ist am Montag nach schwerer Krankheit im Alter von 60 Jahren gestorben. Mit einer Schweigeminute gedachten Bürgermeister Andreas Braun und die Räte in ihrer öffentlichen Sitzung gestern Abend ihrem verstorbenen Ratskollegen. „Wir verlieren mit Roland Müller einen guten Gemeinderat und Freund“, drückte Braun sein Beileid aus.

Erste kommunalpolitische Schritte unternahm Müller in seinem Heimatort Unterkirnach im Jahre 2010. Dort trat er bei der Bürgermeisterwahl als Gegenkandidat von Gerold Löffler an, dem er in der Wahl knapp unterlag. Altbürgermeister Gerold Löffler erklärte gestern gegenüber unserer Zeitung, dass er Müller als seriösen und fairen Menschen kennen gelernt hatte. Er habe seine Kompetenzen als Nachfolger von Josef Beha konstruktiv in das Gremium eingebracht. Mit seinem Engagement brachte er gute Ideen ein und vertrat in Bürgerarbeitskreisen klare Standpunkte, so Löffler.

Seit 2012 war Müller Mitglied des Gemeinderats für die Freien Wähler. Er rückte damals für Josef Beha nach, der den Gemeinderat verlassen hatte. 2014 trat er abermals bei den Kommunalwahlen an und wurde für die Freien Wähler Stimmkönig mit 974 Stimmen. Als die einstige Vorsitzende der Freien Wähler, Christel Bächle-Blum, vergangenes Jahr Unterkirnach aus beruflichen Gründen in Richtung USA verließ, sprang Müller abermals in die Bresche und übernahm den Vorsitz. Sein Stellvertreter ist Meinrad Beha.

Müller sah seine Stärken thematisch in der Dorfentwicklung, sei es in Sachen Einwohner, Infrastruktur oder Tourismus. Hier war er im Arbeitskreis Initiative Neuansiedlung Unterkirnach engagiert. Er setzte sich außerdem im Gesundheitsnetzwerk Unterkirnach ein, auch für das Gelingen des Mach-Mit-Tags, für den er die Organisation übernahm und darauf achtete, dass Unterkirnacher Betriebe, die Gastronomie und Privatpersonen an diesem Tag bestens vertreten waren und sich und ihre Angebote präsentieren konnten.

Der Bankbetriebswirt und Finanzfachwirt hatte zusammen mit Herbert Storz in VS-Villingen die Firma Finanzkontor gegründet. Die Arbeit nahm ihn zwar zeitlich stark in Anspruch, trotzdem nahm er sich immer die Zeit, sich am Ratstisch ehrenamtlich für die Belange der Bürger stark zu machen und am Dorfgeschehen teilzunehmen.

Mit Roland Müller verliert Unterkirnach einen engagierten, kompetenten und immer freundlichen Mitbürger. Er hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren