Unterkirnach Neue Internetseite für Unterkirnach

Mit der überarbeiteten Internetpräsenz sollen mehr Touristen nach Unterkirnach gelockt werden.

Für eine erfolgreiche Vermarktung ist eine ansprechende und benutzerfreundliche Internetpräsenz in der heutigen Zeit fast schon eine Voraussetzung. Das hat auch die Gemeinde Unterkirnach erkannt und ihre Internetseite generalüberholt. Dabei wurde bewusst ein Bereich in den Fokus gerückt: der Tourismus.

"Für mich ist die Internetseite ein Medium, mit dem man die Menschen erreichen kann", sagt Bürgermeister Andreas Braun. Daher sei die Seite so umgestaltet worden, dass potenzielle Gäste mit möglichst wenigen Klicks an die Informationen kommen. "Wichtig war uns, das Touristische in der Vordergrund zu stellen", erklärt der Bürgermeister. "Wir wollen, dass die Leute zum Übernachten kommen", sagt er. "Es soll Lust machen."

So können bereits auf der Startseite Anreise- und Abreisetag eingegeben werden. Mit einem Klick erscheinen dann die dazu passenden Angebote, die zum Teil dann auch direkt gebucht werden können. Des Weiteren gibt es eine Mediathek, auf der die erst kürzlich entstandenen Werbefilme zu Unterkirnach zu finden sind. Und zukünftig sollen dort über eine Kamera, die "an einem spektakulären Standort" aufgestellt werden soll, Live-Bilder aus der Gemeinde zu sehen sein.

Eine weitere Neuerung ist, dass die Spielscheune und das Hallenbad Aqualino eigene Internetseiten bekommen haben, die zwar über die Internetseite der Gemeinde zu erreichen, aber auch eigenständig zu finden sind. Dass sei ein wichtiger Schritt gewesen, meint Andreas Braun: "Ich will mich nicht durchklicken." Ebenfalls neu ist eine App, mit der beispielsweise der Ortsplan heruntergeladen werden kann. Damit sollen dem Gast alle wichtigen Informationen zu Unterkirnach und den Einrichtungen einfach zugänglich gemacht werden. Diese App ist mit der Internetseite der Gemeinde verknüpft, sodass sie aktualisiert wird, sobald sich etwas verändert, erklärt der Bürgermeister.

Etwa 8000 bis 9000 Euro hat die Gemeinde in die Neuerungen investiert. Eine Investition, die sich aus Sicht des Bürgermeisters gelohnt hat. "Bei der Internetseite zu sparen, ist der falsche Ansatz", ist er überzeugt. Denn nun könne man sich von überall auf der Welt über Unterkirnach informieren. "Das ist eine tolle Sache. Da bin ich stolz drauf."

Internetseite und App sind nur Teile der Umstrukturierung, die die Gemeinde im Bereich Tourismus vornimmt. Eine weitere Neuanschaffung ist ein werbefinanzierter Informationsbildschirm, der vor der Touristen-Information aufgestellt wurde.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Unterkirnach
Villingen-Schwenningen
Unterkirnach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren