Triberg Juniorwahl auch in Triberg

Realschule Triberg wirkt bei beispielhaftem Projekt mit und eröffnet „Wahllokal“

Die Realschule Triberg hält am kommenden Wahlsonntag eine „Juniorwahl“ ab. Daran beteiligen sich nach Auskunft von Rektor Waldfried Sandmann die Klasse 9 c und die zehnten Klassen. Sinn dieser „simulierten“ Bundestagswahl ist zum einen die ausführliche Behandlung des Themas „Wahl“ im Unterricht.

Die Jugendlichen sollen nach den Vorgaben des Kultusministeriums bereits im Vorfeld der Juniorwahl Wählerverzeichnisse anlegen, Wahlbenachrichtigungen verteilen und ein Wahllokal mit Wahlvorständen einrichten. Die Teilnehmer der Realschule Triberg haben bereits eine Wahlbenachrichtigung bekommen, die sie am Freitag zusammen mit ihrem Personalausweis mitbringen müssen, um ihre Stimmen abgeben zu können. Für die Wahl stehen laut einer Pressemitteilung der Schule Wahlurne, Wahlkabinen, sowie Stimmzettel zur Verfügung. Eingerichtet wird ein regelrechtes „Schulwahllokal“.

Gewählt wird zwischen 11.25 und 12.05 Uhr. Leiterin des Projekts ist in Triberg Lehrerin Stefanie Zumkeller. Die Stimmen werden ausgezählt und an die Organisatoren verschickt, die Ergebnisse online veröffentlicht. Die Juniorwahl gibt es seit 1999. Seither haben sich bundesweit über eine Million Jugendliche beteiligt. Auch die Realschule Triberg ergreift die Chance, junge Leute so für gelebte Demokratie zu gewinnen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Triberg
Triberg
Triberg-Gremmelsbach
Triberg
Triberg-Nußbach
Triberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren