St. Georgen Schulnetzwerkteam: Faires Netzwerk wächst

Das schulübergreifende Fair-Trade-Netzwerkteam wird durch eine junge Gruppe der Rupertsbergschule verstärkt und spendet ein selbst vermehrtes Preisgeld an die Kindernothilfe

Die Zusammenarbeit der städtischen Schulen zeigt sich besonders gut im schulübergreifenden Fair-Trade-Netzwerkteam. Nachdem auch die Rupertsbergschule ein Fair-Trade-Team gegründet hat, besteht das Netzwerk aus vier unterschiedlichen Schulgruppen, die sich für nachhaltigen Handel und eine gerechtere Welt einsetzen. Knapp ein Jahr nach der Gründung traf sich die einzelnen Teams nun zum dritten Mal gemeinsam im Café Bohnenheld, um Bilanz zu ziehen und neue Pläne zu erarbeiten.

Eine erste Änderung könnte das Team bald am eigenen Namen vornehmen. „Unser Name stellt das Thema Fair Trade sehr in den Fokus und könnte nach außen den Eindruck erwecken, dass wir uns nur damit beschäftigen, aber wir haben noch viele weitere Schwerpunkte, mit denen wir uns auseinandersetzen“, sagte Michaela Conzelmann, die das Netzwerk leitet. Da es in der Gruppe nicht nur um fairen Handel gehe, sondern auch soziale und ökologische Themen eine Rolle spiele, habe sie eher an einen Namen wie „Eine-Welt-Team“ gedacht. Das gefiel auch den zahlreichen Schülern, Lehrerin und Eltern beim Treffen besser.

Erfreuliches konnte Michaela Conzelmann von einer Spendenvermehrungs-Challenge berichten, die die einzelnen Teams im Herbst vergangenen Jahres starteten. Dabei nutzten sie 2000 EUro Preisgeld aus dem Vereinswettbewerb von SÜDKURIER und Sparkasse, um Aktionen zu finanzieren, damit noch mehr Geld zusammen kommt. „Insgesamt sind noch mal 1000 Euro dazugekommen. Das möchten wir an ein Projekt der Kindernothilfe spenden“, sagte Conzelmann. Im Mai wird die Kindernothilfe nach St. Georgen kommen und das Projekt den Kindern nochmals persönlich vorstellen, bevor sie die Spende anschließend überreicht bekommen.

Am 20. Juni bekommt das Netzwerk-Team außerdem Besuch von dem Punkmusical Global Playerz aus Karlsruhe. In der Musicalaufführung geht es um globale Gerechtigkeit und Fair-Trade. Die nächste Aktion des Netzwerks dreht sich allerdings rund um das Thema Ostern. Vor den Osterferien werden an den Schulen selbstgemachte Gutscheine versteckt. Wenn die Schüler diese finden, erhalten sie vom Fair-Trade-Netzwerkteam einen Schokoriegel aus fairen Zutaten. Dafür malten und bastelten die Kinder beim Treffen Gutscheine mit Ostermotiven.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren