St. Georgen Rund 100 Schüler musizieren zum Muttertag

Drei Gruppen beim Konzert in St. Georgen. Repertoire reicht von der WM-Hymne bis zur klassischen Blasmusik

St. Georgen – Dass der Termin genau auf den Muttertag fiel, war zwar reiner Zufall. Doch als am Sonntagnachmittag das Profilorchester des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums zusammen mit der Jazzcrew 2.0 und der Jugendkapelle des Tennenbronner Musikvereins Frohsinn zum Konzert einlud, war dies auch eine Einladung an alle Mütter, die so ein Konzert ihrer Liebsten genießen konnten.

Die Idee zu dem Projekt TSG & Friends hatte Michael Berner, Musiklehrer am Thomas-Strittmatter-Gymnasium. „Wir sind eine offene Schule und offen, Neues auszuprobieren“, sagte er. Zum Musikverein Frohsinn bestehen freundschaftliche Verbindungen, nicht zuletzt weil viele Schüler des Gymnasiums aus Tennenbronn kommen. Und so erlebten die Besucher einen musikalisch abwechslungsreichen Nachmittag mit rockigen, sinfonischen und blasmusikalischen Klängen der insgesamt rund 100 jungen Musiker zwischen zehn und 18 Jahren.

Die Jazzcrew 2.0 unter der Leitung von Benjamin Heil ließ gleich zu Beginn die Puppen tanzen. Sie stieg mit der Titelmelodie der Muppetshow ein, um mit Stücken der Gruppe Coldplay und der WM-Hymne „Auf uns“ von Andreas Bourani rockig-poppig nachzulegen. Das Profilorchester des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums nahm den rockigen Faden auf, um nach und nach in die Welt der Filmmusik einzutauchen. Von Forrest Gump über Mission Impossible bis zu einem Medley aus den bekanntesten James-Bond-Titelmelodien war das Orchester gefordert. Um am Ende mit "Smoke on the Water" erneut in Rockmusikmilieu abzutauchen.

Um den musikalischen Nachwuchs braucht sich der Musikverein Tennenbronn Frohsinn keine Sorgen zu machen. Das rund 30-köpfige Jugendorchester unter der musikalischen Leitung von Andreas Nagel setzte den musikalischen Kontrast. Mit bodenständiger und gleichwohl anspruchsvoller Blasmusik unterhielt die Kapelle mit Stücken wie Zauberland, Beetle-Boogie und dem Summernight-Rock. Als Saxophonsolist begeisterte Tim Kaltenbacher beim flotten Spider-Rag.

Der begeisterte Applaus am Ende des Muttertagskonzerts war für Initiator Michael Berner Bestätigung dafür, dass er mit seiner Idee richtig gelegen hat. „Der Versuch kam gut an. Ich denke bereits über neue Projekte nach.“

Zum Orchester

Das Profilorchester des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums besteht ausschließlich aus Schülern des St. Georgener Gymnasiums. Es steht in keinem Zusammenhang mit dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule. Im Orchester musizieren Schüler der achten bis zehnten Klasse. (spr)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
Tennnebronn
St.. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren