St. Georgen Musikalische Werbung für die Stadt

Die St. Georgener Green Boys haben für die Bergstadtgeschichten 2015 ein Lied über ihre Stadt und die Schwarzwaldbahn komponiert

Bei den Bergstadtgeschichten, der von SÜDKURIER und Rainer Jörger entwickelten Multimediashow, werden im März 2015 wieder spannende Geschichten von interessanten Menschen aus der Bergstadt in Wort, Bild und aufwändig produzierten Videobeiträgen präsentiert. Zu den Akteuren der Show gehört dieses Mal auch die Band Green Boys Plus. Dabei wird es eine echte Uraufführung geben. Extra für die Show haben die Bandmitglieder Richard Schuster und Reiner Bergis einen Song über die Bergstadt komponiert. Derzeit finden die Dreharbeiten für das dazugehörige Musikvideo statt.

Als Bergstadtgeschichten-Produzent Rainer Jörger bei den Green Boys anfragte, ob sie erstens bei den Bergstadtgeschichten mitwirken wollen, und zweitens, ob sie hierfür ein Lied über St. Georgen komponieren könnten, brauchte die Band nicht lange überlegen. Die Zusage kam postwendend. Allzu viel vom Inhalt des Songs will Richard „Richy“ Schuster zwar noch nicht verraten. Nur so viel; „Es geht um eine Fahrt mit der Schwarzwaldbahn“, sagt er. Bei der Komposition griff Schuster, der schon etliche Stücke für die Green Boys komponiert hat, auf eine bereits bestehende Melodie zurück. „Die Melodie gibt es schon seit sieben Jahren. Ich habe damals aus einer Laune heraus ein Lied über unsere Katze geschrieben. Den „Cats Misery Blues, den wir auf unseren Konzerten schon etliche Male live gespielt haben“ verrät er. Die Melodie schien ihm passend für ein Lied über St. Georgen.

Gemeinsam mit Reiner Bergis, dem Schlagzeuger der Band, setzte er sich zusammen und gemeinsam überlegten sie, wie sie die Vorgabe von Rainer Jörger, ein Lied mit einem Text über die Region und die Stadt, umsetzen können. „Wir haben überlegt, was ist das Besondere an unserer Stadt, und da sind wir auf die Schwarzwaldbahn gekommen.“

Deren höchster Punkt auf der Strecke zwischen Karlsruhe und Konstanz ist bekanntlich St. Georgen. Und so waren die passenden Textzeilen schnell gefunden. „Die Bergstadt ist ein guter Ort, hier hat man Spaß, darauf habt ihr mein Wort.“ Angereichert mit eingängigen Gitarrenriffs wurde so aus dem Lied ein vierminütiger, bluesiger Werbejingle mit einem Hang ins Rockige auf die Bergstadt und die Schwarzwaldbahn.

Bergstadtgeschichten-Produzent und Kamermann Rainer Jörger ist derzeit dabei, den Bergstadt-Blues mit einem Musikvideo in Szene zu setzen. Er ist von dem Lied und der eingängigen Melodie begeistert. „Ich glaube, dass das Lied auch dem Publikum gefallen wird und bei der Präsentation richtig die Post abgeht“, sagt er. Vor ein paar Tagen fanden die Aufnahmen an unterschiedlichen Drehorten, unter anderem am Klosterweiher, statt. Dabei hatten nicht nur Rainer Jörger, sondern auch die Protagonisten Richard Schuster, Reiner Bergis, Bernhard Betting und Sängerin Ute Herschenbach, jede Menge Spaß. Demnächst stehen noch Filmaufnahmen in einem Zug der Schwarzwaldbahn statt.


Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
Schwarzwald-Baar-Kreis
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Schwarzwald-Baar
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren