St. Georgen Modellbahnausstellung lässt hunderte Besucher staunen

Familienausflug über Ostern: Die Modellbahncrew lässt im Forum am Bahnhof Züge durch Landschaften mit verschiedenem Maßstab fahren.

Am Osterwochenende standen die Mitglieder der Modellbahncrew und der Gartenbahnfreunde Brigachtal unter Volldampf. Zur Modellbahnausstellung im Forum am Bahnhof kamen an zwei Tagen mehrere hundert Besucher, um in die Welt der Spuren Z bis G einzutauchen.

Wenn man den Blick von der historischen Altstadt über die Kirmes bis ins Skigebiet wandern lassen kann, wo eine Zahnradbahn gerade mühsam den Berg hinauf schnauft, dann steht man vermutlich vor einer der Modellbahnanlagen im Forum am Bahnhof. Dort sind die Mitglieder der Modellbahncrew seit Jahren damit beschäftigt, die große Welt im Maßstab 1:87 wiederzugeben. Unter anderem. Denn auf der immer weiter wachsenden Ausstellungsfläche sind auch maßstabsgetreue Nachbildungen der Wirklichkeit von Spur Z (1:220) bis Spur 1 (1:32) zu sehen.

Während im Obergeschoss die Modellbahncrew sich beim Modellieren ihrer Landschaften überwiegend an hiesige Landschaftsbildern orientieren, haben die Gartenfreunde Brigachtal sich landschaftlich ganz anders ausgerichtet. Auf rund 300 Quadratmetern Fläche präsentiert das US-Railway-Team ausschließlich amerikanische Züge, die durch amerikanische Landschaften rollen. Und weil in Amerika alles viel größer ist, sind auch Züge und Bauwerke größer. In Spurgröße G wie Gartenbahn zuckeln hier Güter- und Personenzüge durch originalgetreu nachgebildete Landstriche. Einschließlich der Fahrt über die Golden Gate-Brücke.

Und nicht nur das; um die Illusion noch perfekter werden zu lassen, brummen, und pfeifen die Lokomotiven fast wie das Original. Damit die Besucher die fahrenden Züge genießen konnten, hatten Hans-Jürgen Götz und Bernhard Weißhaar alle Hände voll zu tun, um das Fahrgeschehen auf den rund 300 Meter verlegten Gleisen zu überwachen.

Auch Stefan Schonhardt hatte viel zu tun, um den Schienenverkehr auf seiner Spur-1-Bahn aufrecht zu erhalten. Vor knapp zehn Jahren begann er mit dem Bau seiner Anlage. Aus Platzgründen ist er mit seiner 60 Quadratmeter große Bahnanlage vor einigen Jahren ebenfalls ins Forum am Bahnhof umgezogen.

Neben den Modellbahnenthusiasten zeigten die Modelltrucker ihre Spezialität. Sie gestalten Fahrzeuge, vorwiegend Omnibusse regionaler Busunternehmen und Baustellenfahrzeuge heimischer Unternehmen detailgetreu nach.

Auch im Obergeschoss überwachten die Mitglieder der Modellbahncrew, dass Fahrpläne eingehalten, beziehungsweise der richtige Zug auf dem richtigen Gleis fuhr. Wenngleich mittlerweile die digitale Technik den Eisenbahnfreunden viel Arbeit abnimmt. "Wir haben unsere Modulanlage teildigitalisiert", erklärt Heinz Hermann, Sprecher der Modellbahn-Crew. Mit dem Besuch an den beiden Osterfeiertagen war er voll und ganz zufrieden. Die Besucher erwartete neben den Modellbahnanlagen auch ein Blick unter anderem in Wohnstuben der 1950er und 1970er Jahre. Auch eine Spielzeugsammlung, die derzeit noch im Aufbau ist, konnte besichtigt werden.

Das Team

Die Modellbau-Crew hat derzeit sieben erwachsene und vier jugendliche Mitglieder. Um ihre Anlagen noch besser präsentieren zu können, steht für die Crew in den nächsten Monaten viel Arbeit an. Wie Heinz Hermann sagt, steht die Renovierung eines weiteren Gebäudeteils mit anschließender Anlagenerweiterung an (spr)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren