St. Georgen Laienschauspieler stehen in den Startlöchern

Am Samstag lädt der Trachtenverein zu seinem Theaterabend ein. Dabei sorgt ein Bio-Gemüsebauer für viel Aufregung.

Biologisches oder konventionell angebautes Gemüse? Diese Frage steht im Mittelpunkt beim vergnüglichen Theaterabend des Trachtenvereins am kommenden Samstag. Die Darsteller proben bereits seit Wochen eifrig, damit Text, Gestik und natürlich die Pointen richtig sitzen. Und davon gibt es jede Menge.

Unter der Regie von Brigitte Weisser studieren die zehn Darsteller, allesamt erfahrene Laiendarsteller, das Stück "Nur Zoff mit dem Stoff" ein. Autor Bernd Gombold griff dabei vordergründig ein aktuelles Thema auf und verarbeitete es zu einem amüsanten Dreiakter. Im Mittelpunkt stehen zunächst Franz und Erika Kohlkopf, rechtschaffende Gemüsebauern, die sich redlich abrackern, aber kaum Ertrag erwirtschaften. Ganz im Gegensatz zu ihrer Nachbarin Maja Müslein. Die verdient mit ihrem Biogemüse aus rein ökologischem Anbau ordentlich Geld und schwört darüber hinaus auf die traditionelle chinesische Heilkunst. Die Kunden rennen ihr schier die Bude ein.

Das missfällt den Kohlkopfs natürlich, was Franz mit derben Beschimpfungen gegenüber der "Bio-Tussi" auch zum Ausdruck bringt. Als eines Tages ein geheimnisvoller Geschäftsmann auftaucht, und Franz Kohlkopf ein Geschäft mit Aussicht auf hohen Ertrag anbietet, wittert dieser das große Geld. Was ist schon dabei, ein paar Spezialpflanzen mit geheimnisvollen Kräften zwischen all dem Gemüse anzubauen und dafür ordentlich entlohnt zu werden. Man ahnt es, dass das Geschäft einen Haken hat.

Brigitte Weisser, die seit 2004 Regie führt bei den Theaterabenden, hat bei der Auswahl des Stücks erneut eine gute Hand bewiesen. Schon bei den Proben müssen die Darsteller immer wieder selbst schmunzeln. Natürlich lebt das Stück von Verwirrungen und Missverständnissen. Lothar Jäckle spielt den etwas naiven Franz Kohlkopf, Ursel Jäckle seine leidgeplagte Frau Erika. Verena Haas ist die temperamentvolle Maja Müslein, bei der ihr Mann Klaus (Dietmar Hippach) wenig zu lachen hat. Das Ensemble wird vervollständigt durch Sebastian Haas, Sandra Schreiber, Sandra Schuler, Tanja Schlegel, Benjamin Haas und Wolfram Haas.

In den Pausen zwischen den Akten wird das Publikum von der Gruppe Kirne-Brass, einer Abordnung des Musikvereins Unterkirnach, unterhalten. Die Bewirtung übernehmen die Mitglieder des Trachtenvereins.

Die Aufführung

Das Stück "Nur Zoff mit dem Stoff" wird am Samstag, 22. April, um 20 Uhr in der Stadthalle St. Georgen gespielt. Saalöffnung um 19 Uhr. Karten sind im Vorverkauf für 7 Euro bei der Tourist Info im Rathaus erhältlich. (spr)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
Tennenbronn
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren