St. Georgen Josef Brustmann im Deutschen Haus: Kabarett auf die derbe Art

Kabarettist gastiert im Deutschen Haus. Der Oberbayer nimmt kein Blatt vor den Mund.

Die Bayern sind für ihre mitunter derbe Art berühmt und berüchtigt. Ein Vertreter dieser hemdsärmeligen Art ist zweifelsfrei Josef Brustmann. Der oberbayrische Kabarettist nahm im Theater im Deutschen Haus kein Blatt vor den Mund.

Die Besucher waren vorgewarnt. "Nix für Hasenfüße", ist der Untertitel seines Programms. Zartbesaitet durfte man definitiv nicht sein. Wo andere Kabarettisten Gags eher am Rande streiften, hieb Josef Brustmann voll hinein. So war er verwundert, als er erfahren habe, dass es in Köln vor der Kirche zu sexuellen Übergriffen gekommen sei. "Wie, vor der Kirche", fragte er verdutzt und so unterschwellig, dass kein Zweifel daran blieb, was er meinte. Dabei ließ er dem Publikum Zeit, auf die nicht immer auf Anhieb zu erkennenden Pointen angemessen zu reagieren.

Ob mit Zither oder Quetschkommode, der bayrische Kabarettist Josef Brustmann erweist sich als Allroundtalent und begeistert das Publikum mit seiner Art. Gradraus, ohne Schnörkel. Bild: Roland Sprich
Ob mit Zither oder Quetschkommode, der bayrische Kabarettist Josef Brustmann erweist sich als Allroundtalent und begeistert das Publikum mit seiner Art. Gradraus, ohne Schnörkel. Bild: Roland Sprich

Seine Pointen setzte Josef Brustmann wohl dosiert. Wobei nicht alles hochgeistige Unterhaltung war. Manches war einfach eine Aneinanderreihung von Zoten und Kalauern. Aber er kann auch anders. "Die Jugend ist eine schöne Zeit. Aber sie kommt zu früh", philosophierte er geistreich, um an seinen schlimmsten Tag des Jahres, die Bundesjugendspiele zu erinnern. Er haderte damit, es nie zu einer Siegerurkunde geschafft zu haben. "Die einzige Urkunde, die ich mir selbst erstrampelt habe, ist meine Geburtsurkunde."

Josef Brustmann ist nicht nur verbal ein gewissenhafter Pointensetzer. Er ist auch musikalisches Allroundtalent. Mit Gitarre, Zither und begleitete er sich zu musikalischen Ausflügen. Und entlockte seiner Zither dabei auch ungewohnte Klänge. Spätestens als er, mit Minidiscokugel als Showeffekt, "Highway to Hell" von AC/DC anstimmte, hatte er sein Publikum restlos für sich eingenommen.

Die hemdsärmelige Art des bayrischen Kabarettisten Josef Brustmann kommt bei den Besuchern im Theater im Deutschen Haus gut an. Bild: Roland Sprich
Die hemdsärmelige Art des bayrischen Kabarettisten Josef Brustmann kommt bei den Besuchern im Theater im Deutschen Haus gut an. Bild: Roland Sprich

Im zweiten Teil zog der Kabarettist die Schärfe seines Programms noch einmal deutlich an. Von Glyphosat, das für das Insektensterben verantwortlich ist, über den Dieselskandal streifte Josef Brustmann die aktuellen politischen Themen. Und verschonte auch die hohe bayrische Politprominenz nicht. So fasste er die Haltung von Bayerns neuem Ministerpräsident Markus Söder gegenüber Flüchtlingen auf den Prüfstand und schockte das Publikum mit der Nachricht, dass Söder selbst ja Rumäne sei. Um nach einer Kunstpause, in der er die Verwunderung des Publikums über diese Nachricht auszukosten, ehe er verschmitzt zugab; "das stimmt zwar nicht, aber schön wär's."

Warum nicht einfach mal einen Drachen steigen lassen? Josef Brustmann kann das. Um zu zeigen, dass Freiheit ohne (An)-Bindung nicht geht. Bild: Roland Sprich
Warum nicht einfach mal einen Drachen steigen lassen? Josef Brustmann kann das. Um zu zeigen, dass Freiheit ohne (An)-Bindung nicht geht. Bild: Roland Sprich

Theater-Programm

Am kommenden Wochenende, 14. und 15. April, bringt das Ensemble des Villinger Rollmopstheaters die Geschichte von Romeo und Julia in einer Satireversion von Ephraim Kishon auf die Bühne. "Es war die Lerche" beginnt jeweils um 20 Uhr. Tickets im Vorverkauf bei Natur- und Feinkost Hoppe, Tel.: 07724/ 918399). Reservierungen (gegen Vorkasse) per email: info@puthe.de oder über den Onlineshop des Theater im Deutschen Haus (www.Puthe.de). (spr)

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen