St. Georgen Jazziger Big-Band-Sound zu den Bergstadtgeschichten

Die Schülerband des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums probt für ihre Auftritte Mitte März in der Stadthalle, ist seit dem Jahr 2008 aber große Auftritte schon gewohnt.

Bei den SÜDKURIER-Bergstadtgeschichten am 15. und 16. März in der Stadthalle kommt die Musik nicht zu kurz. Einen Teil der musikalischen Unterhaltung übernimmt die Big-Band-Formation der seit 2008 bestehenden Jazz Crew des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums.



Große Auftritte vor viel Publikum sind die jungen Bläser gewohnt. Und in St. Georgen hat sich die seit 2011 bestehende Big-Band-Formation der Jazz Crew mit Auftritten beim Stadtfest und im Theater im deutschen Haus längst einen Namen gemacht. Bei den Bergstadtgeschichten werden die jungen Musiker sowohl in einem Videoclip als auch live auf der Bühne zu sehen und zu hören sein.


Alle zwei Wochen proben die 20 Musiker unter der Leitung von Musiklehrer Matthias Jakob. Der hat ohnehin Jazz im Blut und versteht es, den jungen Leuten die „Seele“ dieser Musikrichtung zu vermitteln. Dann wird der Schubertsaal in der Stadthalle zum Jazzkeller, wenn Jakob seine Musiker zu Höchstleistungen anspornt und aus ihnen den typischen Big Band-Sound herauskitzelt. Bei fünf bis zehn Auftritten pro Jahr präsentiert sich die Big Band der Jazz Crew der Öffentlichkeit. Und begeistert Zuhörer in Villingen ebenso wie beispielsweise bei Wettbewerben in Offenburg und Karlsruhe. Dabei finanziert sich das Ensemble komplett selbst, beispielsweise durch die Eintrittsgelder zu ihren Konzerten, die regelmäßig ein großes Publikum anlocken.

Wenngleich seit drei Jahren bestehend, so unterliegt die Big Band der Jazzcrew einem stetigen Wechsel. „Das ist die Natur einer Schülerband“, sagt Matthias Jakob.

Die Bandmitglieder kommen aus den Klassen sechs bis zwölf. Jedes Jahr zu den Sommerferien scheiden Schüler aus, die das Abi in der Tasche haben. Nach den Ferien kommen neue hinzu.

Hat Matthias Jakob Keine Angst, dass es mal an Nachwuchs mangelt? „Bisher ist es immer aufgegangen, dass wir alle Plätze belegen konnten.“ Generell steht die Jazzcrew jedem Schüler des Thomas-Strittmatter-Gymnasiums mit seinem Musikprofil offen. Eine gewisse Grundausbildung ist jedoch Voraussetzung. Doch gerade das macht die Arbeit für den Musikpädagogen auch spannend. Einer, der von Anfang an dabei ist, ist Trompeter David Kuner. „Die Auftritte mit der Band machen natürlich besonders viel Spaß. Und wir haben eine tolle Gemeinschaft“, lacht er.

Bei den Bergstadtgeschichten wird die Big Band der Jazz Crew sowohl klassischen Big Band Sound als auch moderne Kompositionen präsentieren.
 

Karten zu gewinnen

Die Bergstadtgeschichten, die Pro duzent Rainer Jörger gemeinsam mit dem SÜDKURIER entwickelt hat, sind bereits seit Wochen ausverkauft. Für die Show am Sonntagnachmittag, 16. März, verlosen wir zwei Mal zwei Eintrittskarten.

So können Sie gewinnen: Rufen Sie bis Donnerstag, 13. Februar, 18 Uhr, unter der Nummer 01379/370?500?80 unsere Gewinnhotline an. Nennen Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und das Stichwort „Bergstadtgeschichten“. Ein Anruf auf dem Festnetz der Deutschen Telekom kostet 50 Cent. Die Gewinner werden benachrichtigt. Viel Glück! (ath)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Bergstadtgeschichten St. Georgen: Interessante Menschen, ihre spannenden Geschichten, Bilder aus außergewöhnlichen Pespektiven: Der SÜDKURIER präsentiert die große Multimedia-Reportage "Bergstadtgeschichten" von Rainer Jörger in St. Georgen. Alle Artikel, Bilder und Videos zum Thema finden Sie hier im SÜDKURIER-Themenpaket.
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren