St. Georgen Heilsarmee war die gemeinsame Berufung

Waltraud und Günter Bartnik aus St. Georgen feiern goldene Hochzeit

St. Georgen (wm) Heute feiern Waltraud und Günter Bartnik in der Talsteige 6 die goldene Hochzeit. Kennengelernt haben sich beide bei der Heilsarmee in Herne. Zuvor gab es im Leben des Jubelpaares einige Stationen, bis es gefunkt hat.

Günter Bartnik wurde in Berlin geboren. "Ein frühkindliches Erlebnis im Alter von vier Jahren im Kinderheim der Heilsarmee hat mich geprägt", erinnert sich Bartnik. Als junger Mann erlernte Günter Bartnik in Waiblingen das Schreinerhandwerk, was ihm viel Freude in seinem Leben bereitete.

Ehefrau Waltraud erblickte in Danzig das Licht der Welt und wuchs dort auf. Im Viehwaggon flüchtete die Familie im Oktober 1945 Richtung Schleswig-Holstein und lebte in Kellinghusen. Waltraud Bartnik kam 1952 nach Schwenningen und hat dort die Heilsarmee kennengelernt. "Ich wusste genau, das ist meine Berufung." Das Berufsleben bei der Heilsarmee begann für sie in Tuttlingen. Zur Offiziersausbildung wurde ab 1960 der Aufenthalt in Herne notwendig. Danach folgten drei Jahre in Stuttgart, im Anschluss Lüneburg und wieder ein Jahr in Herne. "Mir bedeutete der Einsatz bei der Heilsarmee viel", erinnert sich Waltraud Bartnik mit strahlenden Augen.

Ehemann Günter trat in Stuttgart in die Heilsarmee ein. Die Ausbildung wurde in Herne 1959 fortgesetzt. Danach folgte die Aussendung nach Wiesbaden. Es folgten weitere Stationen. Günter Bartnik war in ganz Deutschland zuhause, teilt er im Gespräch mit. Immer wieder galt es, Koffer zu packen und an den nächsten Einsatzort zu gehen. So waren Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden, Göppingen und Augsburg Stationen. In Lüneburg wurde Günter Bartnik Nachfolger seiner inzwischen nach Herne versetzten Frau. Während dieser Zeit kamen sich die Jubilare durch Briefkontakt näher, bis dann 1967 die Hochzeit erfolgte.

"Die Aufgaben in der Heilsarmee haben uns geprägt. Als Major der Heilsarmee haben wir dieselben Befugnisse wie ein Pastor", sagt das Paar. Letzte berufliche Station waren 13 erlebnisreiche Jahre in Plön, wo das Paar ein Ferienzentrum der Heilsarmee leitete. Seit 15 Jahren wohnt das Paar in St. Georgen. Zum Ehejubiläum gratulieren drei Kinder und zehn Enkel.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
st. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren