St. Georgen Der Honig kommt mit dem Honigfahrrad

Neben einer Vielzahl von Handwerks-, Dienstleistungs- und Einzelhandelsbetrieben ist die Frühjahrsmesse am 20. und 21. Mai in St. Georgen auch eine Gelegenheit, sich mit innovativen Ideen zu präsentieren. So wie Mario und Margitta Schunke mit ihrem Honigfahrrad.

Die beiden sind Imker aus und mit Leidenschaft. Schunkes, die sich seit zweieinhalb Jahren intensiv mit dem Naturprodukt Honig befassen, geben dem Begriff Direktvermarktung eine neue Dimension. Sie liefern den eigenen Honig ihren Kunden frei Haus – mit dem Honigfahrrad.

Die Idee des Honigfahrrads haben Mario und Margitta Schunke nicht selbst erfunden. Sie sind quasi auf das Rad aufgesprungen, das drei Imker aus der Pfalz ins Leben gerufen haben. "Wir finden die Idee gut, weil es die Aspekte der Ökologie und Nachhaltigkeit vereint", erklärt Mario Schunke. Ökologisch produziertes Nahrungsmittel ökologisch verträglich an den Mann zu bringen ist die Intention, die hinter der Idee steckt.

Bevor Mario und Margitta Schunke den Honig radelnd zu ihren Kunden liefern können, müssen vorab die Bienen ihre Arbeit leisten. Im Garten des Paares, die direkt am Waldrand im August-Springer-Weg wohnen, summt es kräftig. Acht Bienenvölker sind hier stationiert. Für weitere Völker suchen die Freizeitimker derzeit geeignete Standorte.

Mit dem Honigschleudern ist die Arbeit für die Imker nicht getan. Die Bienen benötigen das ganze Jahr über Aufmerksamkeit von den Imkern. Als Arbeit sehen Mario und Margitta Schunke dies dennoch nicht. "Die Arbeit mit den Bienen ist für uns sehr entspannend", sagt Margitta. Die beiden sehen das auch als Ausgleich zum Arbeitsalltag. Die Lieferung des Honigs mit dem Honigfahrrad haben die Schunkes auf das Stadtgebiet und die Ortsteile beschränkt. "Wir liefern sowohl ein Glas bei Bedarf. Man kann aber auch Honig im Abo bestellen, dann liefern wir automatisch jede Woche oder jeden Monat. Ganz wie es der Kunde wünscht", beschreibt Mario das Konzept. Voraussetzung ist nur, dass die Bienen auch genügend Honig produzieren. Denn als hundertprozentiges Naturprodukt hängt der Ertrag am Ende von vielen Faktoren wie beispielsweise dem Wetter ab.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
Tennnebronn
St.. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren