St. Georgen Das Theater im Deutschen Haus arbeitet an einer Eigenproduktion

Lust auf Theater? Das Deutsche Haus lockt mit einem neuen Spielplan von Krimi bis zum Kabarett und familienfreundlichen Preisen.

Für den Advent 2018 ist wieder eine echte Eigenproduktion im Theater im Deutschen Haus geplant. Unter der Leitung von Jörg Westermann und der Regie von Johanna Zelano wird das Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ inszeniert.

Hocherfreut sind Produktion, Regie und Theaterteam darüber, dass das Stück mit einer großen Besetzung, mit zum größten Teil aus der Bergstadt stammenden Darstellern realisiert werden kann. Die Probenarbeiten hierzu werden in den nächsten Tagen beginnen, so die Auskunft der Regie.

Familienfreundliche Preise

Darüber hinaus, darf sich die Theaterproduktion auch 2018 über die Unterstützung der Bürgerstiftung freuen, die mit einem Zuschuss dazu beiträgt, durch möglichst geringe Produktionskosten die Eintrittspreise auch in diesem Jahr wieder familienfreundlich gestalten zu können. Die Spielzeit startet im September 2018 mit einer weiteren Eigenproduktion, die Proben zur Krimikomödie „Fifty Fifty“ sind bereits in vollem Gange.

Regie beim Gelegenheitstheater führt bewährt Verena Müller-Möck. Der Ticketverkauf für die Termine Ende September startet noch vor den Sommerferien. Selbstverständlich kommen auch Freunde von Kabarrett und Comedy in der kommenden Spielzeit nicht zu kurz, denn ein Blick in den Veranstaltungskalender verspricht einiges. Künstler wie „Gankino Circus“, Helene Bockhorst, Jens Neutag, Nektarios Vlachopoulos, Tino Bomelino und Ingrid Kappeler-Kewes werde Gastspiele geben.

Premiere des Weltkindertags

Zum ersten Mal wird am 20. September der Weltkindertag im Theater begangen – zu Gast ist das Clowntheater Kakerlaki, das gleich zwei Aufführungen an diesem Tag anbietet. Es wird eine Aktion zum Motto des Weltkindertages geben, das in diesem Jahr „Kinder brauchen Freiräume“ lautet. Kinder die sich an der Aktion beteiligen, können die Veranstaltung sogar kostenlos besuchen.

Damit das Warten bis dorthin nicht gar so lange währt, hat das Theater bis zum Sommer mit der Produktion „Pippi Langstrumpf“ am 23. und 24. Juni und der Komödie „Leben Sie noch? Oder erben wir schon“ am 30. Juni und 1. Juli sowie dem Kellerkonzert mit der Jazzband „Meantime“ am 14. Juli noch fünf Termine auf dem Spielplan. Über diese Termine wird in den nächsten Tagen noch gesondert informiert. Der Vorverkauf zu den Kabarett & Comedyhighlights im Oktober und November startet noch im Juni.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen