St. Georgen Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte wird fünf Mal aufgeführt

Im Theater im Deutschen Haus gehen bei diesem Klassiker Menschen und Figuren gemeinsam an den Start.

Die Adventszeit beginnt in diesem Jahr am Sonntag, 26. November, um 15 Uhr mit einer liebgewonnenen Tradition. Im Theater im Deutschen Haus wird wieder eine Schauspielproduktion für die ganze Familie aufgeführt. In Kooperation mit dem Rollmops-Theater wird das Stück „Eine Weihnachtsgeschichte“, nach einer Erzählung von Charles Dickens gespielt. Ffür die Bühne bearbeitet wurde es von Olaf Jungmann, der auch im vergangenen Jahr das Stück die Schneekönigin für die Bühne in St. Georgen inszeniert hat.

Der alte Ebenezer Scrooge ist ein hartherziger Geizkragen, wie man ihn im ehrwürdigen London wohl kaum ein zweites Mal antrifft. Für seine bedürftigen Mitmenschen hat er nur Geringschätzung übrig und Weihnachten hält er für Geld- und Zeitverschwendung. In der Nacht zum 25. Dezember jedoch erhält er unerwarteten Besuch. Der Geist seines vor sieben Jahren verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley sucht ihn auf, um ihn vor einem schrecklichen Schicksal zu warnen. Die schaurige Erscheinung ist an eine lange, schwere Eisenkette gefesselt. Marley bietet Scrooge nun eine Möglichkeit, sich zu bessern und seine eigene, jetzt noch unsichtbare Kette abzustreifen. Dazu werden ihm drei Geister erscheinen.

Puppen und Menschen spielen gemeinsam in einer für die Bühne überarbeiteten Fassung. Der Besuch wird für Gäste ab acht Jahren empfohlen. Auch die diesjährige Produktion zur Adventszeit konnte dank der Unterstützung der Bürgerstiftung St. Georgen realisiert werden.

Gespielt wird an den Sonntagen 26. November, 3. Dezember, 10. Dezemger, 17. Dezember und am zweiten Weihnachtsfeiertag am 26. Dezember jeweils um 15 Uhr. Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Beginn. Karten für alle Termine sind bereits im Vorverkauf bei Natur- und Feinkost Hoppe unter der Nummer 0 77 24/91 83 99 erhältlich und kosten 9 Euro. Kinder und Schüler zahlen 5 Euro.

Das Theaterteam bietet im weihnachtlich geschmückten Theater wieder frischgebackene Waffeln zu den Vorstellungen an.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren