St. Georgen Auf der B 33 unterwegs mit Drogen und zwei gefälschten Führerscheinen

Am Donnerstagabend hat die Polizei einen Autofahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen. Er war nicht nur innerorts um 26 Stundenkilometer zu schnell, sondern führte auch noch zwei gefälschte Führerscheine mit.

Der 32-Jährige war gegen 22.40 Uhr mit einem BWW X6 auf der Bundesstraße 33 in St. Georgen unterwegs gewesen. Als die Beamten ihn kontrollierten, stellten sie bei ihm eindeutige Anzeichen einer Drogenbeeinflussung fest. Ein entsprechender Vortest verlief dann auch positiv. Bei der Überprüfung des ausgehändigten serbischen Führerscheines wurden die Beamten stutzig. Das scheinbar amtliche Dokument wies Fälschungsmerkmale auf.

Bei einer Durchsicht des Fahrzeugs fanden die Polizisten dann auch noch einen zweiten österreichischen Führerschein. Auch dieser war offensichtlich gefälscht. Einen gültigen Führerschein besitzt der Mann nicht. Zudem wurden im Auto auch noch über fünf Gramm Marihuana aufgefunden. Nun muss sich der 32-Jährige in einem Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes nebst dem Fahren unter Drogeneinwirkung und wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis verantworten. Auch der begangene Geschwindigkeitsverstoß wird dabei nicht vergessen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen-Brigach
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren