St. Georgen 40 Tische voller Kleidung: Kinderbasar lockt die Besucher

Der Elternbeirat vom Weidenbächle Kindergarten kann auch in diesem Jahr mit dem kreativen Angebot beim Kinder- und Spielzeugbasar bei den zahlreichen Besuchern punkten.

Der Elternbeirat vom Weidenbächle Kindergarten ist überaus aktiv. Das zeigt sich vor allem dann, wenn zweimal im Jahr der Kleider- und Spielzeugbasar ansteht. Da entwickeln die Beiratsmitglieder kreative Ideen, um den Eltern ein ansprechendes Angebot vorzulegen.

"Bei uns können auch auswärtige Eltern kommen, um ihre Bekleidung ihrer Kinder anzubieten. Es wird nur eine Tischgebühr fällig", sagt Elternbeiratsvorsitzende Sabrina Bayer. Alle Anbieter handeln auf eigene Initiative. Es gibt mittlerweile auch Mütter, die zum Stamm der Anbieter gezählt werden können. Auch Veronika Adalbert ist bereits zum zweiten Mal beim Basar dabei. Sie schätzt die idealen Voraussetzungen in der Stadthalle. Sie sagt: "Hier habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht."

An gut 40 Tischen werden unterschiedlichste Kinderbekleidungen angeboten. Zehn Helferinnen haben morgens die Tische aufgestellt, ist von Sabrina Bayer zu erfahren. Eigentlich können die Anbieter den Tisch aussuchen. Es gibt nur wenige Mütter, die seit Jahren dabei sind und sich vor der Bühne platzieren. Es ist zu beobachten, dass einige Anbieterinnen ihr Angebot vorbildlich nach Größen geordnet und ausgezeichnet präsentieren.

Auch Anja Schuler aus Schonach hat bei einem Kleiderbasar gesehen, wie die Ware angeboten werden kann. Seither werden die Kleidungsstücke nach Größen sortiert, mit einer Angabe versehen und die Kundschaft freut sich über diese Vorabinformation.

In St. Georgen verkauft sie erstmals gebrauchte Kinderbekleidung. "Im Laufe der Jahre kommt einiges zusammen", sagt sie. "Wenn ich weiß, die Bekleidung dient einem guten Zweck, dann spende ich sie gerne." Bereits auf anderen Basaren konnte Schuler Erfahrungen sammeln. Darum versucht sie nun selnst, ihre Kundinnen so gut es geht bei allen Fragen zu beraten.

Für Helen Rollinger ist der gute Service durch die Anbieter ein wichtiges Argument. "Vom Prinzip her, könnte ich hier auch verkaufen", sagt sie und lacht. In der Stadthalle ist sie mit ihren beiden Kindern auf der Suche nach Sommerkleidung unterwegs.

Die Mütter vom Elternbeirat dachten auch daran, ein Angebot für die Kinder zu schaffen. Das gibt mancher Mutter die Zeit, ungestört durch die Halle zu schlendern um in Ruhe nach Brauchbarem zu suchen. Eine der eingerichteten Stationen ist das Kinderschminken und Frisieren. Hier gibt es gegen einen kleinen finanziellen Betrag auch Glitzertattoos, die bis zu sieben Tage halten können.

Zahlreiche, farbenfroh geschminkte Kinder zeigen mit viel Spaß ihre Gesichtskunstwerke. Flechtfrisuren sind ebenfalls ein Renner. Und auch Kaffee und Kuchen werden angeboten. Der Erlös kommt dem Kindergarten zugute. "Oft werden Spielgeräte damit angeschafft", sagt Sabrina Bayer.

Am 6. Mai findet von 14 bis 17 Uhr das Frühlingsfest des Weidenbächle Kindergartens in der Stadthalle statt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren