St. Georgen 170 Akteure vor und hinter den Kulissen

Bei den Bergstadtgeschichten ging es in diesem Jahr besonders hoch her: Vor und hinter den Kulissen waren 170 Menschen im Einsatz.

Diese Show brach alle Rekorde. Die Karten zur dritten Auflage der SÜDKURIER-Bergstadtgeschichten waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Bereits zwei Wochen nach dem offiziellen Start des Vorverkaufs beim Neujahrsempfang der Stadt im Januar waren die Tickets rar. 1500 Besucher waren letztendlich von der Multimediashow von Rainer Jörger begeistert.

Auch in anderer Hinsicht war die Produktion rekordverdächtig. Insgesamt rund 170 Akteure sorgten drei Mal für einen reibungslosen Ablauf. Davon standen 153 Akteure auf der Bühne. Die größte Gruppe bildete dabei das Jugendsinfonieorchester, das mit 80 Musikern auf der Bühne Platz nahm. Die personell am kleinsten besetzte Darbietung war der Auftritt von Jenny Bright. Die 16-jährige Sängerin drang mit ihrer Stimme dennoch bis in die letzte Ecke des Saals.

 


Alle Bilder vom Premierenabend finden Sie hier:


Bilder von den Vorstellungen am Sonntag:

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Bergstadtgeschichten St. Georgen: Interessante Menschen, ihre spannenden Geschichten, Bilder aus außergewöhnlichen Pespektiven: Der SÜDKURIER präsentiert die große Multimedia-Reportage "Bergstadtgeschichten" von Rainer Jörger in St. Georgen. Alle Artikel, Bilder und Videos zum Thema finden Sie hier im SÜDKURIER-Themenpaket.
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
St. Georgen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren