Schwarzwald-Baar-Kreis Labor und Hörsaal locken

Kinderuni-Tag an der Hochschule Furtwangen University

Der Andrang bei der nächsten Kinderuni der Hochschule Furtwangen (HFU) am Standort VS-Schwenningen dürfte wieder riesig sein: Das gebotene Programm am 30. Juli von 10 bis 14 Uhr ist so interessant geplant, dass wohl auch viele Erwachsene die Labore und Hörsäle stürmen würden. Aber die 120 Plätze sind für die künftigen Studierenden vorgesehen – Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Dass die HFU mit ihren Themen diese Altersgruppe besonders anspricht, zeigt das immense Interesse an der Kinderuni seit dem Start im Jahr 2005.

 

 

Arbeit in Laboren: Professor Manfred Kühne hob in einem Pressegespräch mit dem SÜDKURIER hervor, dass sich diese Kinderuni durch das praktische Handeln der Kinder in den Laboren von anderen vergleichbaren Veranstaltungen unterscheide. „Wichtig ist auch“, so die akademische Mitarbeiterin Tanja Paatsch, „dass alle Fakultäten der HFU inhaltlich bei der Kinderuni dargestellt werden. Die Kinder sollen das Studentenleben hautnah sehen!“ Kühne sagt aber auch: „Die Kinder sollen auch mal eine richtige Vorlesung als Frontalunterricht erleben – da müssen sie zuhören!“ Professor Volker Bucher wird zum Thema „Retina-Implantat: Wie Blinde wieder sehen können“ referieren.

 

Ehrenamtliches Engagement: Alle Fäden laufen bei Sabine Behringer zusammen, die auf das ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten auf Seiten der HFU und des Technischen Gymnasiums, das von Karl-Heinz Suske vertreten wird, hinwies.

 

Programm 2015: Nicht nur Dozenten der HFU bestreiten das Programm, auch zahlreiche Studenten und Schüler der Feintechnikschule bringen sich ein, wenn experimentiert und geforscht wird. In neun Workshops können die Kinder den Geheimnissen von Natur und Technik auf die Spur kommen. Das Kennenlernen wissenschaftlichen Arbeitens und des praktischen Handelns steht bei allen Workshops im Mittelpunkt. Die Teilnahme an der Kinderuni ist kostenlos.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Hochschule Furtwangen: Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule Deutschlands, sie zählt auch in vielen Bereichen zu den Top-Bildungseinrichtungen. Mit neun Fakultäten an drei Standorten Furtwangen, Villingen-Schwenningen und Tuttlingen bietet die Hochschule Furtwangen ein breites Studienangebot. Im SÜDKURIER-Themenpaket finden Sie alle Artikel und Bilder rund um die Hochschule.
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar-Kreis
Schwarzwald-Baar-Kreis
Schwarzwald-Baar-Kreis
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren