Schwarzwald-Baar Auf 15 Genießerpfaden durch die Heimat

Deutsch-Schweizerisches Tourismusprojekt startet und bietet ein vielfältiges Paket von Wandertouren zum Kennenlernen der Region zwischen Bodensee, Hochrhein und Schwarzwald.

Wanderfreunde können sich über zahlreiche neue Ausflugsideen in der Region freuen: Die Randenkommission, eine Arbeitsgemeinschaft der Landkreise Konstanz, Waldshut und Schwarzwald-Baar und des Kantons Schaffhausen, hat ihr neues Tourismusprojekt "3Welten-Wandern – Schwarzwald-Rheinfall-Bodensee" vorgestellt. In der Frühjahrssitzung der Randenkommission in Donaueschingen-Aasen stellte der Landrat des Schwarzwald-Baar-Kreises, Sven Hinterseh, das Projekt mit seinen Kollegen aus den Nachbarregionen offiziell vor.

Im Mittelpunkt stehen attraktive und praktikablen Wandertour-Vorschläge, die nun pünktlich zur neuen Wandersaison herausgegeben werden. Die 15 ausgewählten Routen führen durch die benachbarten und doch so unterschiedlichen Landschaften von Bodensee, Hochrhein und Schwarzwald. Mal sind es Rundtouren, mal Streckenwanderungen, und viele tragen sogar besondere Auszeichnungen. Zudem finden sich in der Broschüre zu jeder Wanderung Einkehrtipps und darüber hinaus Rezepte lokaler Kochprofis, damit die landschaftstypischen Spezialitäten auch zu Hause nachgekocht werden können. Die ausgesuchten "3Welten-Wandertouren" sollen so Erlebnis und Genuss verbinden, sagt Michael Braun, der im Schwarzwald-Baar-Kreis für Wirtschaftsförderung und Tourismus zuständig ist.

In einer handlichen Broschüre im Din-A-5-Format wird jede Tour mit Karte, Höhenprofil, Art der Ausschilderung und weiteren relevanten Informationen übersichtlich dargestellt. Zum Beispiel gehört der Premiumwanderweg "U(h)rwaldpfad Rohrhardsberg" im Naturschutzgebiet bei Schonach mit Ausblicken über die Rheinebene auf die Vogesen dazu.

Ein weiteres Beispiel ist der "Hochrhein Höhenweg": Dieser führt von Waldshut-Tiengen bis zum Rheinfall durch den südlichsten Zipfel Deutschlands; er ist die letzte Etappe des Fernwanderwegs Basel-Schaffhausen. Die Strecke führt an malerischen Burgruinen vorbei und durch mittelalterliche Stadtbefestigungen und kann gut in Etappen zurückgelegt werden.

Auf Schweizer Seite führt der "Schaffhauser Grenzweg" vom Rheinfall bis ins Herz des Schaffhauser Blauburgunderlandes. Der Wanderweg folgt den historischen Grenzsteinen. Die Nr. 67, der sogenannte "graue Stein", wurde erstmals 1330 als Gemarkungsstein der Gemeinde Neukirch erwähnt.

Der Bodensee ist beispielsweise mit der Streckenwanderung "Seegang" vertreten: Sie erschließt die Vielfalt vom Bild des Bodensees zwischen der historischen Konzilstadt Konstanz und Überlingen und lässt sich dank zahlreicher Schiffs-, Bus- und Bahnverbindungen problemlos an persönliche Vorstellungen und Gegebenheiten anpassen.

Alle vorgeschlagenen Wandertouren sind vorwiegend leicht bis mittelschwer und können auch in Etappen zurückgelegt werden, so die Initiatoren. Zu jeder Tour sind zwei bis drei Einkehrmöglichkeiten beschrieben und in den Karten markiert. Gastronomen, deren Häuser am oder bei den vorgestellten Wanderwegen liegen, haben ihre Lieblingsrezepte für die heimische Küche preisgegeben.

Smartphone- und App-Nutzer können sich die Routenvorschläge auch mittel der App "Schwarzwald" herunterladen. Die Touren können für den Offline-Gebrauch gespeichert werden: Damit lässt sich auch ohne ständige Mobilfunkverbindung navigieren.

Die 56-seitige Broschüre "3Welten-Wandern – Schwarzwald-Rheinfall-Bodensee" ist kostenlos und kann bei den Tourist-Informationen der Region bezogen oder auf der Homepage des Projekts heruntergeladen werden. Auf der Homepage finden sich auch sämtliche Streckeninformationen mit Höhenprofilen, GPS-Daten und Kartenausschnitten.

Infos im Internet: https://www.3welten-wandern.de

Randenkommission

Die Randenkommission ist benannt nach dem markanten Höhenzug, an dem die Grenzen der Landkreise Konstanz, Waldshut und Schwarzwald-Baar sowie des Kantons Schaffhausen aufeinandertreffen. Die Kommission wurde 1998 gegründet. Der Vorsitz wechselt alle zwei Jahre, derzeit amtiert der Landrat des Schwarzwald-Baar-Kreises, Sven Hinterseh. Vier Arbeitsgruppen der Kommission setzen gemeinsame Projekte in den Bereichen Wirtschaft, Verkehr, Tourismus sowie Bildung/Kultur um. (ewk)

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Schwarzwald-Baar
Wolfach
Schwarzwald-Baar
Schwarzwald-Baar
Villingen-Schwenningen
Schwarzwald-Baar
Die besten Themen