Schwarzwald-Baar-Kreis „Die meisten Kollegen sind gegen die Reform“

Die Bezirksgruppe der Gewerkschaft der Polizei sieht die Umorganisation in der aktuellen Form zumeist kritisch

Wie bewertet man auf Gewerkschaftsseite die Polizeireform? Peter Heinzelmann, der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in den fünf Landkreisen des Präsidiumsbezirks Tuttlingen, wägt ab: „Die Polizeireform hat nicht nur schlechte Seiten, und einiges von dem, was noch nicht richtig läuft, kann man sicher noch nachbessern.“ Und fährt fort: „Dennoch sind die meisten der Kollegen, so auch die GdP, nach wie vor strikt gegen die Reform.“

Zum Beispiel bewertet er den neuen, zentralen Kriminaldauerdienst positiv, durch den sich die Schlagkraft der Kripo gerade bei größeren Verbrechen verbessert habe.

Er nennt als Beispiel den Doppelmord an einem Rentnerehepaar in Albstadt vor einem Jahr, als schon anderthalb Wochen später ein Tatverdächtiger gefasst wurde.

Allerdings habe sich die die Kripo trotz verbliebener Kriminalkommissariate zu weit aus der Fläche zurückgezogen. So bleibe heute manche Aufgabe bei den Revieren hängen, die früher Kripo-Sache gewesen wäre: „Heute muss sich der Sachbearbeiter auf dem Polizeirevier teilweise selber um einen schweren Einbruch mit 500 000 Euro Beute kümmern. Das wäre früher bei uns eine Kripo-Sache gewesen.“

Und wie wirkt sich die angekündigte Aufstockung der Reviere aus? „Da muss man unterscheiden“, sagt Heinzelmann. Auf dem Papier hätten die Reviere zwar zusätzliche Stellen bekommen. Aber damit sei noch nicht die Frage beantwortet, ob diese Stellen immer auch besetzt seien – und wenn ja, ob die betreffenden Kollegen dann auch tatsächlich vor Ort im Einsatz seien, oder ob sie eventuell gleich wieder woanders hin abgeordnet würden.

Zudem hätten die neu geschaffenen zentralen Dienststellen auch einen großen Bedarf an Computern und Fahrzeugen gehabt – zumal die betroffenen Beamten aufgrund der deutlich größeren Entfernungen viel mehr unterwegs seien und Fahrzeuge bräuchten.

Dafür seien wiederum Computer und Autos bei anderen Dienststellen abgezogen worden, auch bei den Revieren. „Auch darüber schimpfen die Kollegen überall“, so Heinzelmann.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Schwarzwald-Baar-Kreis
Schwarzwald-Baar-Kreis
Schwarzwald-Baar
Furtwangen / Gütenbach / Schönwald
Schwarzwald-Baar
Rottweil
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren