Niedereschach Niedereschacher Neuntklässler sagen Adieu

Schulentlassfeier der Gemeinschaftsschule Eschach-Neckar. 15 junge Menschen haben den Abschluss in der Tasche.

Mit einem großartigen Unterhaltungsprogramm, moderiert von Tim Christmann und Celina Wild, verabschiedete sich in der Schulsporthalle die 15 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a der Gemeinschaftsschule Eschach-Neckar. Rektor Peter Singer bezeichnete diese kleine Klasse als eine ganz besondere mit einer spannenden Geschichte.

Besonders deshalb, weil die 9a der letzte "Entlassjahrgang" der Werkrealschule sei und im Zuge der Einführung der Gemeinschaftsschule Eschach-Neckar vor fünf Jahren die "Pilotklasse" für die Bewerbung zur Gemeinschaftsschule war. Spannend war die Geschichte der Klasse vor allem wegen der völlig neuen Zusammensetzung als neue Klasse 6, als auch Schüler aus Dauchingen und Schwenningen dazu kamen. Gut für die Klasse war hingegen die Kontinuität bei den Lehrern. Mit der engagierten Beate Frey habe man seit der fünften Klasse dieselbe Klassenlehrerin gehabt, hinzu kam mit Karl-Heinz Bartsch, der nun in den Ruhestand wechselt, ein weiterer Lehrer, welcher der Klasse, ebenso wie den übrigen Fachlehrer, sehr gut getan habe. Auch Bürgermeister Martin Ragg zeigte sich begeistert und bezeichnete die Gemeinschaftsschule als "Herzstück" der interkommunalen Zusammenarbeit der Gemeinden Niedereschach, Deißlingen und Dauchingen.

Ragg führte den Schülern am eigenen Beispiel vor Augen, wie wichtig es sei, sich in der Schulzeit möglichst viel Grundwissen anzueignen. Ragg wünschte den Schülern alle Gute auf dem weiteren Lebensweg. Besonders herzlich fielen die Worte der Vorsitzenden des Schulfördervereins, Julia von der Hardt, aus. Der Förderverein wurde im Rahmen der Aktion "Sicherer Schulweg" von der Klasse 9a tatkräftig unterstützt und half bei der Fertigung der "Sperrholz-Kameraden", die auf Kinder hinweisen. Das von den Schülern dargebotene Programm begeisterte. Eröffnet wurde dieses mit einem Gitarrenspiel, dann folgte eine "Handclap-Nummer" und bei der "Diabolo-Vorführung" ließ das zurückliegende Zirkusgroßprojekt der Schule grüßen. Ein Tanz und eine Bildershow über die Abschlussfahrt der Klasse nach Berlin, gelungene Einlagen der von Stefan Langhammer geleiteten Schulband, rundeten das Programm ab. Bewirtet wurden die Gäste von Schülern der Klasse 8. Einen breiten Raum nahmen die Dankes- und Lobesworte und die damit verbundene Verteilung kleiner Präsente ein. Da war zu spüren, wie viele "Rädchen" letztlich ineinander greifen müssen, damit eine Schulgemeinschaft funktioniert und erfolgreich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Niedereschach
Niedereschach
Niedereschach
Niedereschach
Niedereschach
Niedereschach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren