Mönchweiler Jungpolitiker schockiert von Beispielen

Junge Union informiert sich über die Arbeit der internationalen Organisation für Menschenrechte

Van Pai, Hector Aleem und Maryam Rostampour haben eines gemeinsam – sie werden auf Grund ihres christlichen Glaubens verfolgt. Diese drei Namen stehen jedoch nur exemplarisch für Millionen verfolgter Christen in aller Welt.

Die internationale Organisation für Menschenrechte (IGFM) setzt sich besonders für deren Situation ein. Das erfuhren die Mitglieder der Jungen Union Mönchweiler, die eine Ausstellung in der Christlichen Gemeinde in der Villinger Lantwattenstraße über die Verfolgung von Christen und Menschenrechtlern besuchten. „Durch unseren Einsatz konnte schon vielen Christen auf der ganzen Welt geholfen werden“, berichtet Heinz Ernst (IGFM) selbstbewusst. Die Mitglieder der Jungen Union blicken dabei gebannt auf die vielen verfolgten und gequälten Gesichter auf den Plakaten.

„Diese Beispiele schockieren“, äußert sich der Vorsitzende der Jungen Union VS, stellt aber auch fest, dass es „beeindruckend ist, wie standhaft manche Menschen in ihrem Glauben und ihrer Auffassung sind“. Heinz Ernst lag es am Herzen, die Besucher für das Thema neugierig zu machen. So schilderte er zu Beginn allgemeine Informationen zu Menschenrechten und Christenverfolgung, bevor er diese an Beispielen veranschaulichte. Auch für Diskussion und Fragen war Zeit. Die Verwunderung der Beteiligten war groß, als die eineinhalb Stunden der Ausstellung so schnell vergingen. Für die Jungpolitiker war es gut zu sehen, wie wichtig es ist, die Grundrechte und die Demokratie zu schützen.

„Wir haben Glück, hier in Deutschland leben zu dürfen. Aber gerade deshalb haben wir auch eine enorme Verantwortung gegenüber unserer Freunde in der ganzen Welt“, merkte der Vorsitzende der Jungen Union Mönchweiler, Michael Sernatinger, an. Weiter fügte er hinzu: „Mit unserem CDU/CSU Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder im Bundestag werden wir in diesem Thema sehr gut vertreten.“

Auch Klaus Ernst pflichtete diesem Ausspruch bei und brachte seine Freude über das Engagement dieser einflussreichen Persönlichkeit im Hinblick der Christenverfolgung zum Ausdruck.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Mönchweiler
Mönchweiler
Mönchweiler
Mönchweiler
Mönchweiler
Mönchweiler
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren