Mönchweiler Erster Vereinsehrentag in Mönchweiler

Viele Bürger engagieren sich ehrenamtlich und überragende Leistungen aus vielen Bereichen werden belohnt.

Beim Vereinsehrentag, zu dem in Mönchweiler die Gemeinde zum ersten Mal eingeladen hat, wurden langjährige Blutspender, verdiente Bürger und erfolgreiche Sportler durch die Gemeinde und die jeweiligen Verantwortlichen der Vereine und Organisationen ausgezeichnet.

  • Blutspender: Zu zwei Blutspendeaktionen lädt der DRK-Ortsverein Mönchweiler gemeinsam mit der Blutspendezentrale Baden-Württemberg-Hessen jährlich in die Alemannenhalle ein. Insgesamt 271 gefüllte Blutkonserven konnten so in diesem Jahr Leben retten. Einige Spender kommen seit vielen Jahren regelmäßig zur Blutspende und können eine beachtliche Anzahl an Spenden aufweisen. Zur Ehrung waren Jutta Binder, Elke Linhard, Elke Peinhardt, Corinna Pfaff und Sandra Saj (jeweils zehn Blutspenden), Ursula Bösinger, Gunther Kratt und Sandra Stüdemann (jeweils 25 Blutspenden) sowie Bernd Kratt und Anneliese Sauder (jeweils 50 Blutspenden) eingeladen.
  • Evangelische Kirchengemeinde: Vergleichbar mit einer Familie brauche eine Kirchengemeinde Menschen, die sich für andere engagieren, so Pfarrerin Iris Roland zu den Geehrten und den Zuhörern. Als Dank gebe es meist nur ein „Vergelt's Gott“. Der Vereinsehrentag biete nun Gelegenheit, dies in ganz besonderem Rahmen zu tun. Elfriede Loyall war 50 Jahre als Pfarrsekretärin in Mönchweiler tätig. Einen Großteil ihrer Arbeit habe sie unbezahlt erledigt. Außerdem verwaltete sie 60 Jahre lang die Finanzen des Diakoniefördervereins. Annerose Schubert betreut seit 40 Jahren federführend den Seniorenkreis beziehungsweise jetzt den Seniorennachmittag der Gemeinde. Peter Aberle ist seit 25 Jahren in der Jugendarbeit ausgesprochen aktiv. 20 Jahre leitete er selber eine Jugendgruppe.
    Peter Aberle und Elfriede Loyall (von links) erhalten im Rahmen des Vereinsehrentages der Gemeinde Mönchweiler Auszeichnungen für ihr besonderes Engagement in der evangelischen Kirchengemeinde. Die Auszeichnung wird überreicht durch Pfarrerin Iris Roland und Bürgermeister Rudolf Fluck.
    Peter Aberle und Elfriede Loyall (von links) erhalten im Rahmen des Vereinsehrentages der Gemeinde Mönchweiler Auszeichnungen für ihr besonderes Engagement in der evangelischen Kirchengemeinde. Die Auszeichnung wird überreicht durch Pfarrerin Iris Roland und Bürgermeister Rudolf Fluck.
  • Radsportverein: Adrian Leute entstammt der Jugend des Radsportvereins Mönchweiler. Heute ist er erfolgreicher Lizenzfahrer des SC Furtwangen. In diesem Jahr belegte er den zweiten Rang der U 19 beim Bike-Marathon in Furtwangen und gewann die Altersklasse U 19 beim internationalen Black-Forest-Ultra-Bike-Marathon in Kirchzarten. Stephan Duffner ist ebenfalls Vereinsmitglied des RSV Mönchweiler. Er fährt für den Radclub Villingen. Auf seiner Liste der Erfolge stehen unter anderem der Bezirksmeistertitel auf der Straße sowie der zweite Platz im Interstuhlcup mit seinen 15 Etappen. Eine beeindruckende Bilanz weist Linda Kagelmacher auf. Sie gewann den Singener Bike-Marathon, den Rothaus Bike-Giro und die Alb-Gold-Trophy. Außerdem, bewältigte sie das Mountainbike-Etappenrennen Transalp mit ihrem Mixedpartner in 36 Stunden und absolvierte sehr erfolgreich das wohl härteste Eintagesrennen auf dem Rennrad, den Ötztaler Radmarathon, mit seinen 5500 Höhenmetern auf 238 Kilometern.
    Vorsitzender Hartmut Capteina vom Radsportverein Mönchweiler (links) und Bürgermeister Rudolf Fluck (rechts) freuen sich mit Adrian Leute, Linda Kagelmacher und Stephan Duffner über deren außerordentliche sportliche Erfolge.
    Vorsitzender Hartmut Capteina vom Radsportverein Mönchweiler (links) und Bürgermeister Rudolf Fluck (rechts) freuen sich mit Adrian Leute, Linda Kagelmacher und Stephan Duffner über deren außerordentliche sportliche Erfolge.
  • Kaninchenzuchtverein C 1: Bei den Kaninchenzüchtern waren es neben dem Vorsitzenden Gerd Wimmer die Jüngsten, die zur Ehrung anstanden. Seit Jahren mischen die Züchter des Vereins auf Bundes- und Landesebene ganz vorne mit. So auch in diesem Jahr. Sophia und Carolina Kirschner errangen mit Tieren den Titel der baden-württembergischen Jugendmeister. Lea und Vanessa Wimmer stellten ihre Tiere ausgesprochen erfolgreich auf der Bundesrammlerschau aus.
    Die Langohren liegen ihnen besonders am Herzen: Sophia Kirschner (vorne, von links), Carolina Kirschner, Lea Wimmer und Vanessa Wimmer vom Kaninchenzuchtverein C 1 Mönchweiler werden von Bürgermeister Rudolf Fluck für ihre besonderen Zuchterfolge ausgezeichnet.
    Die Langohren liegen ihnen besonders am Herzen: Sophia Kirschner (vorne, von links), Carolina Kirschner, Lea Wimmer und Vanessa Wimmer vom Kaninchenzuchtverein C 1 Mönchweiler werden von Bürgermeister Rudolf Fluck für ihre besonderen Zuchterfolge ausgezeichnet.
  • Tischtennissportverein: Ebenfalls auf Bundesebene ganz vorne spielt Gudrun Högemann vom Tischtennissportverein Mönchweiler mit. Bei den Deutschen Meisterschaften der Rollstuhlfahrer erzielte sie vordere Plätze im Einzel, Doppel und Mixed. Auch bei den baden-württembergischen Meisterschaften gab es Edelmetall im Doppel. Lennart Grünig ist auf Bezirksebene erfolgreich. Er gewann die Bezirksrangliste der Junioren U 14. Beide konnten trotz Nominierung beim Vereinsehrentag nicht anwesend sein.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Mönchweiler
Mönchweiler
Mönchweiler
Mönchweiler
Mönchweiler
Mönchweiler
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren