Löffingen Zahl der Katholiken in der Region Löfiingen geht zurück

4862 Katholiken leben 2016 in der Seelsorgeeinheit Löffingen und damit 59 weniger als 2015.

Nicht nur das Erzbistum Freiburg schrumpft, sondern auch das Dekanat Neustadt und die Seelsorgeeinheit Löffingen. Erfreulich dagegen Lebendigkeit welche in der Seelsorgeeinheit Löffingen gelebt wird.

Kirchenaustritte scheinen ein bundesweiter Trend zu sein. So rutschte das Erzbistum Freiburg im Jahr 2016 nach 13 219 Austritten auf Platz drei zurück. Mit 1 877 007 Katholiken zählt die Erzdiözese immer noch zu den mitgliederstärksten Bistümern. Auch im Dekanat Neustadt mit den Seelsorgeeinheiten Löffingen, Friedenweiler, Titisee, Dreisamtal, St.Märgen-St. Peter und östlicher Hochschwarzwald hat sich die Katholikenzahl um 265 verringert. Die Statistik zeigt derzeit 35 943 Katholiken.

4862 Katholiken lebten 2016 in der Seelsorgeeinheit Löffingen. Die Seelsorgeeinheit Löffingen hat 2016 ein Minus von 59 Katholiken zu verzeichnen, wobei es lediglich 21 Austritte gab, im Jahr 2015 gab es 20 Austritte. Insgesamt mussten 46 Katholiken – im vergangenen Jahr waren es 32 – zu Grabe getragen werden. Erfreulicherweise gab es auch einen Neueintritt und eine Wiederaufnahme. In der Kirchengemeinschaft St. Michael in Löffingen – hier kommen auch Dittishausen und Seppenhofen dazu – leben derzeit 3016 Katholiken, dies entspricht einem Minus von zehn Personen. Das größte Minus gab es in Unadingen mit 22 Katholiken, die Zahl liegt nun bei 790. Bachheim verzeichnet 275 (288), Göschweiler 362 (368) und Reiselfingen 419 (427).

Bei den Taufen standen sich 27 zu 32 gegenüber. In Göschweiler wurde 2016 ein Kind getauft, 2015 waren es fünf. Die gleichen Zahlen gelten für Reiselfingen. In Löffingen wurden 18 Kinder (17), Bachheim vier (drei), und Unadingen drei (zwei) getauft. Bei den Erstkommunikanten stieg die Zahl um 14 auf 49 und auch die Trauungen stiegen von sieben auf zehn Brautpaare an.

Doch auch wenn die Katholikenzahl zurückgeht, ist die Seelsorgeeinheit Löffingen sehr aktiv und lebendig. Ob Kinder- und Jugendarbeit, Erwachsenen-, Familien- oder Seniorenbetreuung, das Angebot ist breit aufgestellt. Hinzu kommen Besucherdienst, das ökumenische Bildungswerk, die katholische Frauengemeinschaft, die katholische Bücherei, der Ausschuss Caritas und Soziales, die Ökumene, sowie die Kirchenchöre und die über einhundert Ministranten. Es ist wohl auch diese Lebendigkeit der Seelsorgeeinheit, die sich im Plus der Gottesdienstbesucher niederschlägt. An zwei Sonntagen wurden die Besucher gezählt, von insgesamt 436 sprang die Zahl auf 578, wobei diese in Löffingen Reiselfingen, Unadingen und Göschweiler zu verzeichnen waren.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Rötenbach
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen/Bräunlingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren