Löffingen Löffingen ruft am Sonntag zum Tag der Begegnung

Viele Aktivitäten am Volkstrauertag. Kirche, Künstler, Händler und Stadtbücherei beteiligen sich mit Angeboten.

Der Volkstrauertag wird in Löffingen am Sonntag, 19. November, als Tag der Begegnung gefeiert. Mit Kirchenbesuch, Kunstausstellung, Büchereisonntag, dem Tag der offenen Tür der Einzelhändler und mit einem Zeitzeugen. Durch die vielen Aktionen und Angebote wird der Sonntag so zum Tag der Begegnung.

  • Gedenkfeier: In Löffingen wird am Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10.30 Uhr mit anschließender Gedenkfeier zum Volktrauertag in der Stadtkirche den Opfern von Kriegen und Gewalt gedacht. Mit dabei sind neben den Gläubigen die Vertreter der Stadt mit Bürgermeister Tobias Link, die Stadtmusik, Feuerwehr, das Rote Kreuz, Turnerbund, Trachtengruppe und andere Vereine.
  • Zeitzeuge spricht: „Der Weg zurück ins Leben“, so betitelt Alaeddin Fanari seine gefährliche Flucht aus der zerstörten Stadt Aleppo in Syrien bis nach Löffingen. Er ging alleine auf diesen Weg, später konnte er seine Frau und seine beiden Kinder nachholen. Die junge Familie hat sich zurück in Leben gekämpft. Nach dem Bericht findet der Austausch zwischen dem Referenten und den Interessierten statt, dieser beginnt um 17 Uhr in der Kaplanei.
  • Tag der offenen Tür: Nicht der Verkauf, sondern die Kommunikation und der Austausch stehen im Mittelpunkt des Tags der offenen Tür des Löffinger Einzelhandels. So gibt es überall runde Tische zum Gespräch, der mit vielen Leckereien versüßt wird. Die Bioecke lädt zur Kürbissuppe, Kaffee und Kuchen. Winterwelt und Weihnachtszauber heißt es im Blumenladen, während die Bäckerei Fischer mit den ersten Weckmännern die Voradventszeit einläutet. In der kleinsten Fußgängerzone ist auch Getränke Vögt anzutreffen, mit Glühwein werden hier die Gäste versorgt. Im Laden „dies und das“ der Lebensheimat können die Artikel der Menschen mit Handicap erworben und auch das Gespräch gesucht werden. In der Sparkasse laden die Bezirksimker ein, um Produkte rund um das Thema Honig vorzustellen. Mit dabei ist auch Georg Knecht mit seiner handgemachten Weihnachtsdekoration, während die Sparkasse dazu den Sekt ausschenkt. Im Stoff- und Wollstüble Pöllmann können Kindermützen nach Anleitung gestrickt oder Geschenkartikel aus Nikas Hobbywelt bewundert werden. Kerzen vom Kerzenatelier Laufer, verschiedene Teesorten im Heilkräuterstüble oder russische Spezialitäten bei Malinka Market runden das Angebot ab.
  • Büchereisonntag: Stöbern, lesen, kaufen, ausleihen, genießen heißt es auch in der Stadtbücherei beim Büchereisonntag. Mit vielen interessanten Medien ist der große Flohmarkt bestückt, von Taschenbüchern über Romane, CD, DVD, Kinder- und Jugendliteratur bis zu vielseitiger Sachliteratur, Zeitschriften und literarischen Kostbarkeiten gibt es alles, was das Herz begehrt. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen, Kuchenspende sind willkommen
  • Kunstausstellung: Zur Gemeinschaftsausstellung mit 14 Künstlern lädt der Kunstverein Löffingen in den Gebertsaal ein. Eröffnet wird die Vernissage erstmals am Nachmittag. Alexandra Handwerk aus Stuttgart wird in die interessante Ausstellung der verschiedensten Genres der bildenden Kunst und Fotografien einführen.

Zeitplan

Zum Tag der Begegnung laden am Sonntag, 19. November, die Stadt, Stadtbücherei, Einzelhandel, Kunstverein und die Kirche ein. Der Gedenktag soll ein Tag zum Kennenlernen, genießen, Zeit haben, sich auszutauschen und sich informieren. Start ist mit dem Gottesdienst um 10.30 Uhr, um 13.30 Uhr findet die Vernissage im Gebertsaal statt, der Büchereiflohmarkt ist von 13 bis 17 Uhr geöffnet, der Zeitzeuge berichtet um 17 Uhr und die Löffinger Einzelhändler laden von 13 Uhr bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. (pb)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Löffingen
Löffingen
Dittishausen
Löffingen
Löffingen
Bachheim
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren