Reiselfingen Gemeinsam zu einer schlagkräftigen Löffinger Wehr

Reiselfinger Abteilung wichtiger Bestandteil der Löffinger Gesamtfeuerwehr.

Die einzelnen Abteilungswehren zu stärken, um dann gemeinsam als Gesamtfeuerwehr schlagkräftig zu sein, ist das Anliegen der Wehrmänner in der Region Löffingen. Gemeinsame Proben, zahlreiche Lehrgänge, Aus- und Fortbildungen sind die Bilanz. „Großbrände zeigen die Bedeutung der Gesamtwehr“, unterstrich Gesamtkommandant Bernd Schwörer. Proben mit der Gefahrgutgruppe Hochschwarzwald, Belastungsübungen für die Atemschutzträger, Erste Hilfe mit Willi Juschkat, Proben der Türöffnungsgruppe, sind nur einige Beispiele der umfangreichen Arbeit der Feuerwehr, erinnerte Schwörer. Für die Abteilungswehr Reiselfingen kommt aktuell noch die Unterstützung beim Mittelalterfest dazu, so Kommandant Heiko Fehrenbach.

Nach dem Besuch an der Feuerwehrschule wurde Maschinist Manuel Langenbacher zum Oberlöschmeister und Gruppenführer Jan Werne zum Löschmeister befördert. David Herling wurde nach dem Maschinistenlehrgang zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Gotthard Benitz hatte für die Reiselfinger und die Gesamtfeuerwehr anerkennende Worte parat: So war Katharina Winterhalder unter den sechs Löffinger Feuerwehrhelfern beim jüngsten Unwettereinsatz in Neustadt und Lenzkirch dabei. "Zahlreiche Ausbildungen werden von Löffinger Kreisausbildern im Löffinger Feuerwehrgerätehaus durchgeführt", betonte Benitz, der auch die Arbeit beim Brand jüngst in Unadingen würdigte. Das Sprechfunkerproblem im Hochschwarzwald wurde gelöst, dies betreffe auch die Feuerwehr Reiselfingen. Gotthard Benitz dankte auch der Stadt Löffingen, welche für die notwendigen Anschaffungen der Feuerwehr immer ein offenes Ohr habe.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Löffingen
Dittishausen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren