Lenzkirch Fünf Bands wollen in Lenzkirch Blechduell gewinnen

Vorentscheid zum Musikwettstreit Blechduell findet am Samstag, 24. Juni, in Lenzkirch statt

Blechmusik sagen die einen, Blasmusik die anderen. Egal wie man diese Art von Musik nennt, sie ist beliebt bei Jung und Alt. In Lenzkirch können die Anhänger der Blasmusik am Samstag, 24. Juni, vor dem Kurhaus beim letzten von vier Vorentscheiden des SWR4-Blechduells von Polka bis Pop alles genießen. Los geht das Blasmusikevent, für das kein Eintritt bezahlt werden muss, um 19 Uhr. Zu hören sind fünf von insgesamt 20 Blechblaskapellen, die sich ins Finale am 30. Juni in Dormettingen spielen wollen. Wer am Finale dann letztendlich teilnimmt, entscheiden die Zuschauer vor Ort, eine Jury und die TED-Abstimmung. Übertragen wird der Vorentscheidungsabend live Radio von SWR4 Baden-Württemberg zwischen 20 Uhr und 23 Uhr. Bevor es in Lenzkirch richtig losgeht, sorgt SWR-DJ Dirk Starke für gute Stimmung. Anschließend ist die Bühne frei für die Blasmusiker. Jede Musikgruppe kann zwei Titel spielen, um das Publikum zu überzeugen. Den Abend moderiert Michael Branik. In Lenzkirch treten sechs Musikapellen gegeneinander an.

Die erste Band ist „Fatcat“ aus Freiburg mit berauschender Blasmusik. Die nächste Band kommt aus dem Rothauser Land und hat sich den Namen „Halbe Händsche“ gegeben. Die Newcomer aus dem Hochschwarzwald haben sich spontan zur Teilnahme entschlossen. Aus Donaueschingen ist die nächste Band, mit dem urigen Namen „Brotäne Herdepfl“. Die Spezialität dieser Band ist Brass Dance Music. Die Musiker sind im Blechduell schon so etwas wie alte Hasen, weil sie schon 2015 und 2016 daran teilgenommen haben. Auch die nächste Band mit dem Namen „Cobrass“, hat ihre Heimat in Donaueschingen und genießt den Ruf als Brassband mit Guter-Laune-Garantie. Wiederholungstäter sind die Musiker der sechsten Band an diesem Abend. Sie reisen aus Tübingen in den Hochschwarzwald.

Wer den Weg tatsächlich ins Finale findet, entscheiden noch weitere Vorentscheidungsstandorte, wie Bad Mergentheim, Wangen im Allgäu oder Weinheim am 23. Juni und Lenzkirch am 24. Juni. Alle, die sich bis dahin qualifizieren konnten, treten am Freitag, 30. Juni, von 19 bis 23 Uhr in Dormettingen gegeneinander an. Bis zu diesem Zeitpunkt haben zwei der vier zweitplatzierten Bands die Chance über eine Online-Abstimmung eine Wildcard zu ergattern, womit sie in die Endrunde einziehen können.

Alles sechs Bands spielen dann im „Schiefererlebnis in Dormettingen“ um den Gewinn des Blechduells 2017. Der Gewinner tritt am 1. Juli bei Musikfestival „Woodstock der Blasmusik“ in Österreich auf.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Lenzkirch
Lenzkirch
Lenzkirch
Lenzkirch
Lenzkirch
Lenzkirch
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren