Immendingen Immendinger Kinder begeistern mit Musical

Gelungener Höhepunkt bei sehr gut besuchtem Fest des Immendinger Kindergartens St. Josef.

„Kleiner Maulwurf – großer Tag“ hieß das Musical, mit dem die Kleinen des katholischen Kindergartens St. Josef bei ihrem gelungenen Kindergartenfest eine große Publikumsschar begeisterten. Die liebevoll in Szene gesetzte und detailreich ausgestattete Aufführung bildete den Auftakt und Höhepunkt der mit viel Aufwand vom Kindergartenteam und den Eltern vorbereiteten Veranstaltung. Eine ganze Anzahl weiterer Programmpunkte und die Überreichung der „Sprach-Kita“-Plakette rundeten den Nachmittag ab.

Leiterin Danja Kossmann begrüßte zu dem Kindergartenfest eine Vielzahl von Zuschauern, unter ihnen auch Pfarrer Axel Maier, Bürgermeister Markus Hugger und die ehemalige Kindergartenleiterin Elisabeth Kaupp. Danach nahmen die Kinder als bunt kostümierte Tiere von Wald und Wiese die mit passenden Kulissen dekorierte Musicalbühne auf dem Rathausparkplatz ganz für sich ein.

Das von Gerhard A. Meyer verfasste Kindermusiktheater handelte von Frido, dem kleinen Maulwurf, den die sechsjährige Marie Scheuch gekonnt spielte und sang. Frido wünschte sich so sehr ein Geburtstagsfest mit allen Tieren auf der Wiese, erhielt aber von seinen Eltern nicht die Erlaubnis dafür. Mit viel Mut, Vertrauen und Freundlichkeit gelang es Frido dennoch, alle Tiere des Waldes und der Wiese zu seinem Geburtstag einzuladen. Am Ende feierten selbst die hungrigen Füchse, Bär und Elefant beim Fest mit. Neben Hauptdarstellerin Marie Scheuch wurden einzelne Tierfiguren sowie die verschiedenen Tiergruppen von sämtlichen Kindern des Kindergartens St. Josef gespielt, gesprochen und gesungen. Sprecherin war Silke Schuler. Lohn für die Aufführung war der langanhaltende Applaus des Publikums.

Nach dem Musical überreichte Pfarrer Axel Maier an Kindergartenleiterin die Plakette „Sprach-Kita“. Die Auszeichnung dokumentiert, dass der katholische Kindergarten aus dem gleichnamigen Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird, das besondere sprachliche Bildung und Pädagogik zum Ziel hat. Aus den Fördergeldern des Programms werden noch bis 2020 halbe Fachkraftstellen in den beteiligten Kitas finanziert. In Immendingen übernimmt Sprachbildungs-Erzieherin Michaela Salvermoser diese Aufgabe.

Zum weiteren Programm des Nachmittags gehörten auch Kinderreiten, das Aufbringen von Airbrush-Tattoos, Kasperle-Theater-Aufführungen, eine Tombola sowie ein gemeinsamer Luftballonstart in Form eines Wettbewerbs.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Ippingen
Zimmern
Immendingen
Immendingen
Immendingen
Immendingen
Die besten Themen