Hüfingen Sie haben ein richtig großes Fest an der Angel

Die Fischervereinigung feiert große das 50-jährige Bestehen. Naturschutz und Jugend rücken bei der Vereinsarbeit immer mehr in den Vordergrund.

Die Hüfinger Fischervereinigung feiert vom 8. bis 10. Juni ihr 50-jähriges Bestehen. Drei Tage lang dreht sich alles um Fische, Höhepunkt ist ein großes Fischerfest.

Am 22. März 1968 wurde der Verein im Gasthaus "Löwen" aus der Taufe gehoben und das hatte auch seinen Grund. Da Hüfingen von etlichen Gewässern umgeben ist, die für den Angelsport attraktiv sind, waren diese zuvor an einzelne Personen verpachtet, auch aus den Nachbargemeinden. Altbürgermeister Max Gilly wollte aber für die Zukunft diese Gewässer allen Hobbyanglern zur Verfügung stellen und machte zur Bedingung, dass man diese in einem Verein zusammenfasst. "Wenn ihr einen Verein gründet, bekommt ihr die Gewässer", lautete seine Botschaft, der die Gründung der Fischervereinigung Hüfingen folgte.

Jahrelang existierte der Verein als Interessengemeinschaft der hiesigen Angler, die sich nicht sonderlich in der Öffentlichkeit präsentierten. Aus diesem Grund gibt es auch keine zusammenhängende Chronik der Fischervereinigung aus den Anfangsjahren. Eine Besonderheit war die Anschaffung des ersten transportablen Elektroabfischgeräts in der gesamten Region, an dessen Entwicklung der Verein mitgearbeitet hat. Dieses Gerät wird zur Fischbergung in Notfällen benötigt und vom Regierungspräsidium sowie Landratsamt öfter angefordert. Zur Bedienung ist eine spezielle Ausbildung nötig. Es ist immer wieder im Einsatz, wie beim Bau des Wolterdinger Hochwasserschutzdammes und ganz aktuell bei der Neugestaltung des Donau-Zusammenflusses.

Die Fischervereinigung Hüfingen feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Die Bevölkerung ist am 10. Juni zu einem großen Fischerfest auf dem Festplatz eingeladen. Von links Alexander Ruoff, Tim Lay, Norbert Ganter, Christian Würthner,Thomas Erat, Michael Birk, Michael Mayer, Michael Neininger, Tobias Hör.
Die Fischervereinigung Hüfingen feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Die Bevölkerung ist am 10. Juni zu einem großen Fischerfest auf dem Festplatz eingeladen. Von links Alexander Ruoff, Tim Lay, Norbert Ganter, Christian Würthner,Thomas Erat, Michael Birk, Michael Mayer, Michael Neininger, Tobias Hör.

Stand früher das Angeln im Vordergrund, hat heute der Gewässer- und Naturschutz einen hohen Stellenwert eingenommen. Im Jahr 2011 wurde die Fischervereinigung als gemeinnütziger Verein eingetragen. Ein neuer und junger Vorstand hat den Verein mit viel Elan und Engagement aufgefrischt. Jedes Jahr werden bei der "Bachputzete" Massen von Unrat eingesammelt und es finden immer wieder Fischbergeaktionen bei Trockenheit und Gewässerunfällen mit Hilfe des Elektrofischgerätes statt. Im stadtnahen Kofenweiher hilft man den Fischen mit Laichinseln und überwacht die Wasserqualität.

Mit einer offensiven Jugendarbeit, einer Kooperation mit der Jugendhilfeeinrichtung Mariahof und vielen Aktionen hat man eine eigene Jugendabteilung aufgebaut, die sich sehen lassen kann. Der Nachwuchs lernt den rücksichtsvollen Umgang mit den Gewässern und wird auf die Fischerprüfung vorbereitet. Ein jährlicher Fischverkauf an Ostern, ein Fischerfest und Kooperationen mit anderen Anglervereinen sind heute gang und gebe.

Vor zwei Jahren konnte die Fischervereinigung eine Halle im Grubengarten für ihre verschiedenen Geräte und Zubehör einweihen. Den rund 140 Mitgliedern stehen die Gewässer "Breg" mit Neben-Kanälen zwischen Bräunlingen und Donaueschingen, das alte Schwimmbad (Seemühle), der Kofenweiher, der Riedsee (Wuhrsee und alte Wuhrsee), der Weiher Behla und der Höllstein als Fischereigewässer zur Verfügung.

Dass sich die Fische unter der Obhut der Fischervereinigung wohlfühlen, machte vor zwei Jahren ein Hecht deutlich. Der Jugendwart Tim Lay traute seinen Augen nicht, als er im Stadtbächli beim Rathaus einen etwa 60 Zentimeter großen Hecht schwimmen sah. Dieser fand allein zurück in den Kanal am Stadttor. Seither ist er ein besonders toller Hecht, denn wer einmal im Stadtbächli schwamm, gilt als echter "Hüfinger".

Der Festablauf

Drei Tage lang feiert die Hüfinger Fischervereinigung ihr Jubiläumsfest. Folgendes wird dabei geboten:

Freitag, 8. Juni, findet eine interne Veranstaltung mit Ehrungen statt.

Samstag, 9. Juni, gibt es ein exklusives Fischbuffet mit Norbert Boos sowie ein Dessert-Buffet mit Martin Boll für insgesamt 100 Personen. Es sind nur noch wenige Eintrittskarten für den Preis von 30 Euro erhältlich. (info@fischer-huefingen.de)

Sonntag, 10. Juni, großes Fischerfest auf dem Festplatz, Beginn um 10 Uhr mit einem Frühschoppen, Fischmobil ab 11 Uhr (www.fisch-on-tour.de), Kinderprogramm ab 13 Uhr. (gal)

Der Festablauf

Drei Tage lang feiert die Hüfinger Fischervereinigung ihr Jubiläumsfest. Folgendes wird dabei geboten:

  • Freitag, 8. Juni, findet eine interne Veranstaltung mit Ehrungen statt.
  • Samstag, 9. Juni, gibt es ein exklusives Fischbuffet mit Norbert Boos sowie ein Dessert-Buffet mit Martin Boll für insgesamt 100 Personen. Es sind nur noch wenige Eintrittskarten für den Preis von 30 Euro erhältlich. (info@fischer-huefingen.de)
  • Sonntag, 10. Juni, großes Fischerfest auf dem Festplatz, Beginn um 10 Uhr mit einem Frühschoppen, Fischmobil ab 11 Uhr (www.fisch-on-tour.de), Kinderprogramm ab 13 Uhr.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Die besten Themen