Hüfingen Polizei ermittelt gegen Auto-Rambo

Nötigung im Straßenverkehr: Diesem Vorwurf sieht sich der Fahrer eines BMWs ausgesetzt, der einen anderen Autofahrer am Dienstagabend, gegen 19 Uhr, laut Polizeiangaben auf der B31 massiv bedrängt hat.

Zunächst soll der Schweizer zwischen Hüfingen und dem Dögginger Tunnel ein vor ihm fahrendes Auto mit mehreren Lichthupe-Signalen dazu aufgefordert haben, den linken Fahrsteifen für ihn frei zu machen. Nachdem das geschehen war, verringerte der Auto-Rambo unmittelbar vor der Einfahrt in den Tunnel seine Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer – worauf die Fahrzeuge hinter ihm stark bremsen mussten. Einer Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt gelang es, den BMW-Piloten anzuhalten. Dessen Ausreden für sein Verhalten: Die Sichtverhältnisse seien schlecht und ihm der Straßenverlauf nicht bekannt gewesen. Den Schweizer erwartet jetzt eine Strafanzeige (Zeugentelefon 0 76 51 9336-0).

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren