Mundelfingen Nach Zerstörung: Neues Dach für die Kohlwaldhütte

Die Mundelfinger Kohlwaldhütte bekommt ein neues Dach. Das alte war zuvor im April von Kupferdieben gestohlen worden. Das Gebäude ist im Sommer ein beliebter Treffpunkt

Bei der Aufzählung der touristischen Attraktionen von Mundelfingen darf die neue Kohlwaldhütte auf keinen Fall fehlen. Sie liegt am Rande des Kohlwalds in idyllischer Lage mit herrlichem Blick auf Schwarzwald, Wutachregion und die Westbaar.

Nun erhält die Hütte eine komplett neue Bedachung. Diese war überfällig. Insbesondere nach der mutwilligen Aktion im vergangenen April, als Diebe das sich auf dem Dach befindliche Kupferblech entwendeten und die Eingangstüre verschmierten.

Die neue Kohlwaldhütte ist eines der touristischen Aushängeschilder in Hüfingens größtem Ortsteil. In der warmen Jahreszeit vergeht kaum eine Woche, in der sie nicht genutzt wird. Aber auch im Winter ist die Hütte ein beliebter Treffpunkt für Feste oder Adventsfeiern. Zu den Mietern gehören Privatleute ebenso wie Vereine, die sie für Grillfeste, Partys, Privatfeiern und vieles mehr nutzen.

Die Möglichkeit, innerhalb und außerhalb der Hütte zu feiern, steigert die Attraktivität. 20 Sitzplätze im Innern und 40 im Äußern bieten auch größeren Gesellschaften die Gelegenheit, die Hütte zu nutzen.

"Der Grillplatz der neuen Kohlwaldhütte ist mit einem Schwenkgrill ausgestattet. Direkt an das Hüttengelände schließt sich ein viel beachtetes Aboretum an, das ist ein Baumpfad, auf dem der Forst seit Jahren den jeweiligen Baum des Jahres pflanzt", sagt Ortsvorsteher Michael Jerg. Er ist froh darüber, dass die Forstmitarbeiter ein- bis zweimal jährlich die Pflege des Baumpfades übernehmen.

Für ein paar Jahre gab es an der Kohlwaldhütte auch einen Barfuß-Pfad, den die Ministranten in einer 72-Stunden-Aktion im Jahr 2004 anlegten. Doch seine Pflege war das größte Handicap. Auch die damalige Verwaltung lehnte ein Engagement ab.

Für einen jährlichen Höhepunkt sorgen die Boulefreunde mit ihrem international besuchten jährlichen Sommerturnier, das an zwei Tagen auf den Spielfeldern rund um die Hütte und auf dem sanierten Gelände der ehemaligen Erddeponie stattfindet.

Die Hütte ist ein Geschenk des ehemaligen Bürgermeisters, Stadtrats und Ortsvorstehers Hermann Mäder. Der Zimmermeister schenkte die Hütte der Gemeinde anlässlich seiner Verabschiedung nach einem Vierteljahrhundert Kommunalpolitik. Für deren Errichtung wendete er gemeinsam mit seinem Sohn Gerold und unterstützt von den Alten Herren des Sportvereins Mundelfingen mehrere hundert ehrenamtliche Arbeitsstunden auf.

Neue Hütte

Die neue Kohlwaldhütte steht am Westrand des Kohlwalds oberhalb dem alten Mundelfinger Sportplatz. Sie kann ganzjährig gemietet werden. Telefon: 07707 9165; Fax: 07707 2079827; Email: mail@michael-jerg.com. (bom)

Kupferdiebe in der Region

  • Diebstähle: 2017 haben Kupferdiebe an vielen Vereinsheimen und öffentlichen Einrichtungen oder Baustellen Kupferrohre, Kabel und Verkleidungen gestohlen. So stahl er in Heidenhofen die gut 1,5 Quadratmeter große Kupferabdeckung vom Ortseingangsschild beim Bettelhansenkreuz. Beim FC Neudingen entwendete er Kupferregenrinnen und Fallrohre etwa in Höhe von 5000 Euro. In Fürstenberg verschwanden die Kupfereinfassungen an den Holztafeln am Ortseingang.
  • Die Beute: Insgesamt erbeuteten die Diebe seit März 2017 über drei Tonnen Kupfer im Wert von mehreren zehntausend Euro. Nach Erkenntnissen handelten die Täter gewerbsmäßig, da sie das gestohlene Buntmetall an umliegende Entsorgungsbetriebe veräußerten.
  • Verhaftung: Die Kriminalpolizei Rottweil und das Polizeirevier Donaueschingen konnten über die Metallhändler einen 39-Jährigen ermitteln. Dieser sitzt seither in Untersuchungshaft.

Ihre Meinung ist uns wichtig
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren