Mundelfingen Mundelfinger Runkelfest ist ein Hit

Sie hatten vieles im Vorfeld versprochen. Und sie haben alle Erwartungen erfüllt.

Es ist ein Fest für die ganze Familie. Egal, ob alt oder jung, jeder hat seinen Spaß beim ersten Runkelfest in Mundelfingen.
Es ist ein Fest für die ganze Familie. Egal, ob alt oder jung, jeder hat seinen Spaß beim ersten Runkelfest in Mundelfingen. | Bild: Butschle

Die Premiere des Mundelfinger Runkelfests begeisterte sowohl die in Scharen angereisten Gäste als auch die Veranstalter selbst. Zwei Tage lang drehte sich im größten Hüfinger Stadtteil alles um die gute, alte Futterrübe. Viel Spaß, Klamauk und Unterhaltung wurde im üppig geschmückten Festdorf zwischen Aubachhalle und Dreschschuppen geboten.

Zum echten Publikumsmagnet entwickelte sich der mit Spannung verfolgte Runkel-Wettkampf. Es galt, die Runkel in der eigens erbauten Arena am weitesten zu stoßen. Landtagspräsident Guido Wolf ließ es sich nicht nehmen, den ersten Runkel in das Sandbett zu werfen. Bis zum Ende des Wettbewerbs am Sonntagabend wurde seine Wurfweite von knapp fünf Metern jedoch um ein Vielfaches überboten. Auch Bürgermeister Anton Knapp, sein Stellvertreter Harald Weh und viele andere prominente Festbesucher konnten mit den Besten der Besten nicht mithalten. Über elf Meter musste der Runkel fliegen, um eine Chance auf das Finale am gestrigen Sonntag zu haben.

Unvergesslich für Festbesucher und Umzugsteilnehmer wird auch der große Runkelumzug durch das nächtliche Mundelfingen bleiben. Mit ihren selbst geschnitzten Runkelköpfen zogen die Kinder, angeführt von der Musikkapelle Mundelfingen und begleitet von ihren Fackel tragenden Eltern, durch die engen Straßen des zum Runkeldorf umfunktionierten Mundelfingens. Endstation der kleinen und großen Runkelträger war die Außenbühne, wo sie Ortsvorsteher Michael Jerg und Bieranstich-Moderator Kurt Kammerer mit viel Applaus empfingen. Nachdem das Bierfass mit Boxhandschuhen angezapft war, verwandelte sich das Festareal in eine echte Partymeile.

In allen Hütten und Zelten herrschte ausgelassene Stimmung bei bester musikalischer Unterhaltung. Bis spät in den Morgen genossen die Gäste ihr Runkelfest, um gestern früh pünktlich zum Frühschoppen wieder dabei zu sein. Nur wenige Akkorde der Schoppenfetzer genügten und das Runkelfest ging stimmungsvoll in seinen zweiten Tag.

Während die verschiedenen Musikkapellen gestern von Zelt zu Zelt zogen, amüsierten sich die Kinder an den Spielen der Bauernolympiade, bei den Vorführungen der Schwenninger Hundefreunde, der Besuchshundegruppe Schwarzwald-Baar und der Ortsgruppe Löffingen der Suchhundestaffel Freiburg, im Streichelzoo oder beim Reiten. Die Eltern hatten ihren Spaß beim Kettensäge-Künstler Friedl aus Hattingen, beim Korb- und Seilmacher, bei den Deichelbohrern oder am vielfältigen Programm auf der Aktionsbühne inmitten des Festdorfes.

Es wird keine einmalige Bereicherung des Baaremer Festkalenders bleiben. Vielen Wünschen der begeisterten Gäste zuvorkommend, versicherte Ortsvorsteher Michael Jerg bereits am Samstag beim Bieranstich: „Wir freuen uns schon auf das nächste Runkelfest in Mundelfingen“.

Eines der Runkelfest-Highlights: Das Runkel-Wettstoßen begeistert die Massen am Wochenende beim Runkelfest in Mundelfingen.
Eines der Runkelfest-Highlights: Das Runkel-Wettstoßen begeistert die Massen am Wochenende beim Runkelfest in Mundelfingen.
Schaurig-schöne Runkelköpfe tragen Kinder am Samstagabend durch Mundelfingen.
Schaurig-schöne Runkelköpfe tragen Kinder am Samstagabend durch Mundelfingen.
Spaß und Freude pur sind auch auf dem Vorplatz der Aussentribüne angesagt.
Spaß und Freude pur sind auch auf dem Vorplatz der Aussentribüne angesagt.
In das Finale des Runkelwerfens schafft es Landtagspräsident Guido Wolf nicht.
In das Finale des Runkelwerfens schafft es Landtagspräsident Guido Wolf nicht.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren