Hüfingen/Behla Drei Brücken der Behlaer Ortsumgehung stehen schon

Die Infoveranstaltung zum Thema stieß auf großes Interesse. Projektleiter Michael Kunz erläuterte unter anderem den Fortgang des 8-Millionen-Projekts.

Über den aktuellen Stand des Baus der B 27 Ortsumfahrung Behla informierte sich eine große Anzahl von interessierten Bürgern im Rathaus. Projektleiter Michael Kunz vom Regierungspräsidium Freiburg hatte zu dieser dritten Info-Veranstaltung eingeladen.

"Wir wollen über den Verlauf des Projektes die Bürger auf dem Laufenden halten und aufzeigen, wie es weitergeht", erklärte Michael Kunz, der zum besseren Verständnis alle wichtigen Pläne auf eine Leinwand einblendete. Daraus ging hervor, dass seit dem Spatenstich im Juni 2016 schon mit einigen Bauvorbereitungen begonnen wurde. Natürlich ist man bestrebt, den planerischen und logistischen Masterplan für das Projekt einzuhalten. Drei Brückenbauwerke zur Überführung und Unterführung der bestehenden K 5741 nach Hausen vor Wald sowie von zwei Feldwegen sind nötig. Mit der Brücke für die Überführung der Kreisstraße nach Hausen vor Wald sowie mit der Unterführung des Postwegs wurde bereits planmäßig begonnen. An den verschiedenen Bauwerken wurden bereits die Rampen installiert und auch die Brücken stehen schon an Ort und Stelle. Die Anschüttungen zu den Rampen sollen noch vor dem Winter erfolgen.

Vor der etwa zweimonatigen Winterpause kann mit dem Erd- und Straßenbau nicht mehr begonnen werden. In dieser Zeit werden die europaweiten und nationalen Ausschreibungen und Vergabeverfahren bearbeitet. Im Frühjahr 2018 soll mit dem weiteren Bauwerk, der Überführung des Weidenbachwegs begonnen werden, im Sommer soll die Lärmschutzwand am östlichen Rand von Behla folgen. Die Verkehrfreigabe ist für Ende 2018 geplant. Der Abschluss aller umfassenden Arbeiten zu denen auch ein Amphibienschutzsystem – Behlaer Weiher – und Ausgleichsmaßnahmen zählen, ist für Mitte 2019 vorgesehen.

Für das Verkehrskonzept während der Bauphase sind insgesamt vier Vollsperrungen nötig. Dies betrifft die Kreisstraße von Behla nach Hausen vor Wald über zwei Wochen, je eine Sperrung im Bereich der B 27 im Süden und Norden für vier Wochen und eine im Bereich der Südzufahrt des Wirtschaftsweges. Mit den Sperrungen ist frühestens im Sommer 2018 zu rechnen.

Während die Umleitungen für die Autofahrer aus Behla und der Region erhebliche Einschränkungen darstellen, werden für den Fernverkehr sowie Linienbusse Ausweichstrecken bereits auf den Autobahnen ausgewiesen. So wird der betreffende nördliche Verkehr über Geisingen umgeleitet, wo am Knotenpunkt eine Ampel den Verkehr regelt. "Wir kommen nicht drumrum, der Hauptverkehr muss diese große Runde drehen", versichert Projektleiter Michael Kunz.

Die Ortsumfahrung

Der Neubau der Ortsumfahrung Behla sieht vor, den Verkehr durch den Ort um mehr als 90 Prozent zu entlasten. Die Strecke verläuft westlich von Behla und hat eine Länge von 1,9 Kilometern. Der Abstand zum Ort beträgt mindestens 150 Meter. Die Kosten sind auf 8,1 Millionen Euro beziffert. 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Hüfingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren